Sonntag, 27. Januar 2019

Wochenrückblick 04/2019

So eine Woche wollen wir nicht mehr haben und auch ganz schnell vergessen. Simba ging es diese Woche auf einmal sehr schlecht, er hatte mit seinen 18 Jahren vier heftige epileptische Anfälle wo wir sehr mitgelitten haben. Wir waren zweimal beim Tierarzt und nun bekommt er Tabletten dagegen und so wie es scheint helfen sie auch gut. Allerdings ist er sehr unruhig, besonders in der Nacht meldet er sich alle halbe Stunde. Er sieht auch kaum noch was, aber das Herz und seine Blutwerte  sind wie aus dem Bilderbuch. Diese Anfälle gibt es wohl immer wieder bei Katzen und man bekommt sie mit diesen Tabletten wohl auch gut in den Griff, so dass wir nun einfach schauen was die Woche bringen wird und hoffentlich mal wieder schlafen können.


---

Gesehen: Den Bergdoktor mit vielen Unterbrechungen!

Gehört: Herzzerreißendes Miauen!

Gelesen:  "Eisige Flut" von Nina Ohlandt und so steht es im Buch:
An einem bitterkalten Februarmorgen wird John Benthien zu einem einsamen Haus in der nordfriesischen Marsch gerufen. Der Kommissar traut seinen Augen nicht: Vor der Tür des Hauses steht eine Tote, von Kopf bis Fuß in Eis gehüllt. Die geschockten Hausbewohner identifizieren sie als ihre seit Wochen vermisste Tochter. Doch warum hat der Mörder ihre Leiche auf so groteske Weise inszeniert? Benthiens Ermittlungen verlaufen zunächst ergebnislos, bis zwei weitere „Eisleichen“ auftauchen, die letzte auf Amrum. Nach und nach entschlüsselt der Kommissar das bizarre Rätsel – und entdeckt eine Verbindung zu seiner eigenen Vergangenheit ...


Das Buch ist super, aber diese Woche habe ich einige Seiten gelesen und danach festgestellt, dass ich nichts mitbekommen habe, deshalb lag es den Rest der Woche auf der Seite.

Gemacht: Gestern war die Jahresfeier unseres Sportvereins und wir waren den Tag über beschäftigt die Halle herzurichten. So schaute die Tisch-Deko dieses Jahr aus:


Somit ist das Geheimnis der vielen gesammelten Äste gelüftet!

Gewerkelt: Ich habe das fertig gestrickte Tuch gespannt und die nächste Tasche zugeschnitten.

Geweint: Ja, bei den Sorgen um den Kater.

Gewonnen: Das waren die Gewinne der 10 Lose von Gestern. Irgendein Autospray hat es nicht auf das Foto geschafft, aber es waren kaum Nieten.


Geräumt: Am Montag habe ich noch etwas umgeräumt und somit haben die neuen Tassen nun endlich einen Platz im Schrank und stehen nicht mehr verloren auf der Küchenarbeitsplatte rum. Einiges wurde ausgemistet und somit ist nun wieder alles übersichtlich und die neuen Tassen warten auf ihren Einsatz!


Gewesen: Zweimal beim Tierarzt, in der Apotheke und die Wartezeit bis zur Abholung vom Kater nach dem Röntgen habe ich mit der Tochter in einem Laden verbracht.

Gebacken: Diese Woche gab es einschließlich Wochenende nur schnelle Küche. Gut, dass der dritte Boden von der Geburtstagstorte noch eingefroren war, so wurde dieser heute noch schnell mit Preiselbeeren und Sahne belegt und auch das Backen viel somit aus.


Mal sehen wie oft ich mich nächste Woche melden werde, denn ich bin unsagbar müde!

Liebe Grüße
Manu

P.S.: Mal wieder unbezahlte Werbung und es hat noch Platz im Lostopf!

Kommentare:

  1. Oh je, gute Besserung an die kleine Fellnase. Ich hoffe, sie lässt Dich diese Woche schlafen. Denn nächtliche Unterbrechungen sind einfach nur schlimm.
    Der Kuchen schaut dagegen super lecker aus.
    Und Glückwunsch zu den vielen Gewinnen. Auch die Deko finde ich gelungen.
    Dir nun einen kuscheligen Abend,
    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. ..ei,ei,ei, manche Wochen habe es schon in sich, ich halte mal die Daumen für eine bessere und bin gespannt auf deine Werkelei. Bei uns durfte es heute auch sahniger Kuchen sien ;O)
    Liebste
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Manu,
    oh, der arme Kater. Ich hoffe, es wird ihm bald besser gehen und euch damit auch.
    Die Tischdeko ist gelungen, sie sieht richtig schön aus.
    Und dein schneller Kuchen sieht auch so köstlich aus.
    Ich wünsche dir einen ruhigen Sonntagabend.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Manu,
    och,das hört sich ja gar nicht so gut an mit eurem Katerchen,aber gut,daß die
    Tabletten anschlagen.
    Die Tischdeko war echt super und die Gäste haben sich bestimmt darüber gefreut:)
    Nun wünsche ich dir für nächste Woche einen angenehmen Schlaf und nur schöne Erlebnisse!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu,
    das war bestimmt ein großer Schreck mit Simba. Hoffe es geht ihm wieder besser. 18 Jahre ist ein langes Leben für eine Katze. War er die ganze Zeit bei euch? Wow, liebe Manu, jetzt hast du alle Tassen im Schrank;0) Eine schönere Woche wünscht..... Kirsten

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Manu !
    Gute Besserung dem Katerchen, ich kenne das auch, man leidet fürchterlich mit... gut, dass er jetzt Medikamente hat, die helfen. Die Tischdeko habt ihr sehr hübsch hinbekommen und für das Buch wird die richtige Zeit schon noch kommen. Alles Liebe Karen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Manu,
    ich wünsche eurem Simba von ganzem Herzen gute Besserung und drücke die Daumen das die Medikamente gut helfen. Ich kann dich gut verstehen. Man leidet ja immer mit wenn es einem Tierchen nicht gut geht.
    Die Tischdeko sieht toll aus. Zu deinen Gewinnen gratuliere ich dir ganz herzlich. Der Kuchen sieht oberlecker aus. Ich wünsche dir das die neue Woche ruhiger wird.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Manu,
    ach Mensch soviel Sorgen um den Kater. Der arme Kerl. Ich wünsche euch wirklich, dass die Tabletten gut helfen.
    Ich konnte mich gar nicht richtig auf deine restliche Woche konzentrieren.
    Schöne Deko habt ihr da gezaubert und auch wenn das Backen ausgefallen ist, sieht der Kuche lecker aus.

    Ich drück dich mal und wünsche dir ausreichend Schlaf.

    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Den Lostopf überlasse ich gerne anderen, aber ich möchte dem Kater baldige Genesung und euch wieder ruhigere Nächte wünschen!
    Liebe Grüße und eine gute Woche!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. Hej Manu,
    ich hoffe, dem katerchen gehts bald wieder besser :0( solange es ihm noch gut geht, will man so ein tier ja auch nicht unbedingt einschläfern lassen. Ist ja schliesslich ein familienmitglied.der kuchen sieht sehr lecker aus und die zweigdeko ist wirklich gelungen! schlaf schön und hab eine hoffentlich bessere woche! ganz lg aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Manu,
    danke für dien schönen Wochenrückblick, und vor allem dem Katerchen GUTE BESSERUNG!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne und freundliche neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Ach Mensch liebe Manu das liest sich ja fürchterlich. Ich drücke alle Daumen und wünsche dass das nie mehr passiert und die Medikamente wirken!!!!! Hier heute Sturm und Wind und Regen eigentlich ein Tag zum Einkuscheln. Ich wünsche Dir eine gute Woche mit viel Schlaf.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Ich drücke dir die Daumen, das alles wieder gut wird mit dem Tigerchen. Habe ja auch gerade noch daran zu knabbern.
    Ich wünsche dir eine ruhige Woche.
    Liebe Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Ganz doll Daumen & Pfoten gedrückt !
    Ja das Lesezeichen ist wunderschön und erfreut mich auch immer wieder. Herzliche Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Manu,

    die Sorge um Deinen Kater kenne ich nur zu gut. Unser Tomtom hat schon seit er 2 Jahre war epileptische Anfälle, inzwischen ist er 13 Jahre und mit den Tabletten (Phenoleptil, die er morgens und abends in einem Stückchen Leberwurst bekommt) gut eingestellt. Die Anfälle kommen nur noch ca. 1 x im Monat und nicht mehr so heftig und dauern auch nur noch wenige Minuten. Danach ist er erstmal eine Halbe Stunde desorientiert und dann hat er Hunger wie ein Wolf. Das Meusel bekommt dan auch ihre Leberwurst ohne Tablette und die weiß genau, wann Zeit dafür ist. Leider darf er wegen der Anfälle nicht raus,(Meusel auch nicht, weil das wäre gemein) weil da würde er sich nicht wehren können bei einem Anfall und könnte auf der Straße liegen und nicht mehr heim finden. Wir sind auf anraten unserer Tierärztin vor einigen Jahren auf die gleichen Tabletten für Hunde umgestiegen, die werden geachtelt, ist dann die gleiche Dosis und kosten im Gegensatz zu denen für Katzen nur für das ganze Jahr ca. 60 Euro anstatt 400 Euro. Mit einen Tablettenteiler geht das ganz mühelos. Ich hoffe, Ihr habt noch lange Freunde an Euren Simba.

    Liebe Grüße und halt die Öhrchen steif,
    Deine Burgi

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen netten Kommentar!

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der von Dir gewählte Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfe, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhälst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist.
Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.