Samstag, 15. Dezember 2018

Umschlag Nr. 15 und Samstagsgeschehen


Was für ein netter Stempel diesen Umschlag zierte, wahrscheinlich hat heute morgen jeder gleich "...wer knapper an meinem Häuschen..." vor sich hingesprochen. *g*


Aus dem Umschlag kam eine schöne Karte mit drei verschieden farbigen Nussknackern und vielen Nüssen um sie herum.


Und auch aus diesem Umschlag roch es lecker heraus, dieses mal sehr weihnachtlich.


Liebe Melitta, ganz herzlichen Dank für dieses schöne Duftbäumchen das derzeit am Fenstergriff im Esszimmer hängt.

---

Und ansonsten war dieser Samstag sehr voll. Heute morgen stand Kuchen backen auf dem Plan, Einkaufslisten schreiben, Einkäufe aufräumen, während der Kuchen im Ofen war kurz bei der Freundin vorbeischauen...


Am Nachmittag dann der Gang in die große Stadt um noch einiges zu erledigen. Dort gab es allerdings keinen Parkplatz mehr und so mussten wir ziemlich weit von der Innenstadt entfernt parken und wir waren halb erfroren bis wir endlich am Kaufhaus ankamen.


Zum nochmaligen Gang über den Weihnachtsmarkt hatten wir keine Lust, es war einfach viel zu kalt. Aber ich habe letzte Woche kurz ein paar Fotos von den vielen Lichtern gemacht und die gehören irgendwie auch zum Advent.


Daheim gab es erstmal eine Tasse Tee um wieder warm zu werden. Aber ich muss sagen, nun sind alle Geschenke gekauft, die notwendigen Dinge zur Reparatur haben wir besorgt und sogar einen Weihnachtsbaum gefunden - nun werde ich heute Abend noch Karten schreiben.

Liebe Grüße
Manu

Freitag, 14. Dezember 2018

Tag 14 - und noch ein Plätzchenrezept


Die Sternchen haben es heute morgen verraten, wir sind bei Tag 14 angekommen.


Und wenn man den netten Umschlag zur Hand genommen hat, dann konnte man schon so einen leichten Duft erahnen...


...genau, es war ein intensiver Lavendelduft der da aus dem Umschlag heraus kam. Ein lieb gestaltetes Duftsäckchen in Form eines Teebeutels mit einem ganz zauberhaften Herz lachte uns da entgegen. Vielen Dank für diesen tollen Duft, das Kärtchen und die lieben Wünsche.
Und wenn Ihr zu Christine rüber klickt, dann seht Ihr gleich was für tolle Ideen sie für die Lavendelblüten hat. Du Liebe, meiner darf in meinen Schrank, so habe ich jeden Tag was von dem Duft. *g*


---


So ganz ohne Plätzchenteller wird es dieses Jahr wohl nicht sein und so sind vorgestern noch ein paar Liebesgrübchen in den Ofen geschoben worden.


Liebesgrübchen

Zutaten:

350g Mehl
130g Zucker
2P. Vanillezucker
4 Eigelbe
250g Margarine

Johannis-, Himbeer- oder in diesem Fall Erdbeergelee
(normalerweise nehme ich Hagebutte)

Aus den Zutaten einen Mürbteig erstellen und dann gaaaaanz lange im Kühlschrank kühlen. Anschließend kleine Kugeln (Walnussgröße) formen und eine Vertiefung eindrücken, die dann mit dem Gelee aufgefüllt wird.

Das Ganz sollte ungefähr so aussehen:


Das Blech habe ich dann noch mal für gute 30-45 Minuten auf die Terrasse gestellt, damit sie beim Backen nicht wieder so auseinander gehen wie letztes Jahr, und ich muss sagen es hat etwas geholfen.

Backzeit bei 200° C ca. 10-12 min.


Liebe Grüße
Manu

Donnerstag, 13. Dezember 2018

Umschlag Nr. 13 - und das diesjährige Sternenkindgeschenk

Der heutige Umschlag mit der Nr. 13 kam aus Österreich zu uns.


Eine richtig tolle weihnachtliche Karte mit ganz zauberhaften Anhängerchen kam aus dem Umschlag.


Und darin ein kleinen Päckchen mit Kressesamen. Wir müssen nur noch den Text entfernen, alles etwas befeuchten und warten. Das passt gut zur Adventszeit, denn hier warten wir ja auch.
Eine tolle Idee liebe Stefanie und in dieser etwas süsslastigen Zeit eine super Abwechslung. Hab' ganz lieben Dank dafür.

---

Adventszeit heißt am Ende der Straße auch jedes Jahr Sternfunkelnzeit. Die lieb gewordene Tradition beinhaltet meist den Gang zu dritt in die Citykirche der großen Stadt, wo wir uns ein Sternchen mit einem Wunsch aussuchen, den wir dann erfüllen wollen.


Dieses Jahr sind wir mit allem etwas verspätet dran, manches mal waren wir an der Kirche und diese hatte geschlossen. Aber nun hat es vorgestern geklappt, zwar nur zu zweit, aber wir haben noch ein übrig gebliebenes Sternchen abholen können.


Dieses Jahr bekommt unser Sternchen ein 13 Jahre altes Mädchen und wir hoffen, dass es mit diesem Gutschein viel Spaß beim Shoppen hat.


Gestern habe ich den Stern mit samt Geschenk wieder abgegeben und heute mache ich mich auf den Weg zur Weihnachtsfeier vom Büro aus, bleibt zu hoffen, dass der Schneefall etwas nach lässt. *g*

Liebe Grüße
Manu

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Tag Nr 12 - oder der Tag danach


Der goldige Engel mit der Nr. 12 lachte mir heute morgen entgegen und ich sah gleich rote Wichtelmützen rausblitzen.


Hab' ganz lieben Dank für diese goldige Wichtelkette, die Wünsche und natürlich den Tee. Meist komm' ich derzeit gar nicht in Ruhe zum Tee trinken, aber da die Tochter heute etwas schwächelt hab' ich diesen hier gleich mal ausprobiert. Ganz lieben dank liebe Regina!


Die Wichtelkette baumelt übrigens schon am Bilderrahmen. *g*

---


Ja, die Geburtstagkerze ist erloschen und ziemlich runter gebrannt, es war ein schöner Geburtstag. So sah der Geschenketisch am frühen morgen aus, ein tolles, massives Holzherz mit etwas Süßkram, eine schöne Karte und ein CD...


... handsigniert von Gregor Meyle auf dessen Konzert wir im November waren. Es war so toll! Und das Beste, wir saßen in der ersten Reihe und hatten alles super im Blick.


Tolle Texte, ein Schwabe, ein Meister der Gitarren und einfach ein sympathischer Kerl!


Ganz viele Glückwünsche kamen hier an, viele Geschenke, tolle selbstgemachte Dinge - ich hab' mich über alles total gefreut und tu es noch immer. Bis zur Feier am Sonntag darf der Tisch noch so bleiben und ich werde mich jeden Tag daran erfreuen habt ganz lieben Dank dafür, ich melde mich noch!


Gestern morgen war Power-Weihnachts-Shopping angesagt, wir haben viele Dinge erledigen können und nun muss ich alles noch verpacken und Briefe schreiben, ich bin also noch etwas beschäftigt. *g*

Liebe Grüße
Manu

Dienstag, 11. Dezember 2018

Tag 11 - und etwas Selbstgemachtes

Nun sind wir bald in der Mitte vom Advent angekommen, wie die Zeit doch rast...


Umschlag Nr. 11 kam heute von der lieben Karin, klickt mal rüber sie freut sich bestimmt über viele Besucher. Im Umschlag war eine schöne quadratische Karte mit einem schlicht geschmückten Tannenbäumchen, ganz zauberhaft!


Im Umschlag selber war dann ein liebevoll und aufwendig verzierter Knopf, der bestimmt irgendwann ein ganz besonderes Täschchen schmücken wird, ich werde dann berichten. *g*
Hab' vielen Dank für Deine Mühe!

---

Und dann muss ich ja noch die Werkeleien von meinen beiden Männern zeigen und da ist doch heute ein guter Tag dafür.


Zwei Sterne und ein Tannenbäumchen haben sie mir ausgesägt. Dann wurde das Ganze schön glatt geschmirgelt und versetzt wieder angebracht.


Dahinter leuchtet eine Lichterkette und so funkelt das Brett nun am Abend auf der Terrasse und verbreitet heimelige Adventstimmung. Habt ganz lieben Dank dafür, ich freu' mich jeden Abend wenn die Lichter erstrahlen.

Die Kastanienkette darf auch noch da sein, genauso die Trinkschale vom Kater, fehlt nur noch etwas Schnee. *g*

Während Ihr das lest, liege ich noch im Bett, werde dann mit dem Mann zusammen frühstücken, Geschenke auspacken und hoffentlich einen schönen Tag haben. Morgen werde ich Euch davon berichten.

Liebe Grüße
Manu

P.S.: Verlinkt beim Creadienstag!

Montag, 10. Dezember 2018

Umschlag Nr. 10


Heute morgen der gewohnte Griff zum Umschlag.... *g*  Die heutige Überraschung kam von Kerstin und man kann an der hübschen, selbstgemachten Karte schon erkenne es geht um Äpfelchen.


In der Karte befand sich ein Apfelgedicht bzw. ein Lied, das ich dann gleich mal den ganzen morgen über immer wieder vor mich hin summte und ein liebevoll gehäkelter Apfel der bei meiner Apfelliebe bestimmt bald ein Plätzchen finden wird. Ganz lieben Dank für Deine Mühe!


Ansonsten ging es heute den Tag über drunter und drüber, nichts wie geplant und irgendwie bin ich nun froh wenn ich einfach nur noch die Beine hoch legen kann.


Heute morgen gab es etwas Schnee und diese übrig gebliebenen matschigen Äpfel vom Herbst kann nun keiner mehr erkennen, den Schnee leider auch nicht mehr, es ist nur noch nass, kalt und windig, mal sehen wie es morgen wird.

Liebe Grüße
Manu

Sonntag, 9. Dezember 2018

Umschlag Nr. 9 und ein kleiner Wochenrückblick


Heute morgen waren Umschlag Nr. 9 und die zweite Kerze an der Reihe. Heraus kam auch hier wieder eine tolle Karte die mir super gut gefallen hat.


Und dann hat die liebe Katala uns noch ein Häuschen mit gesendet. Unbemalt, ungeölt, einfach in Natur und jeder darf damit machen was er will. Du Liebe, ich habe ganz tief in mich hineingehört und gemerkt, dass das Häuschen bei mir genau so bleiben darf, ohne Farbe oder Sonstiges, es passt genau so wie es ist da hin:


Ganz lieben Dank auch an Dich und wer will kann rüberklicken und sehen wie Katala ihr Häuschen verschönert hat. *g*


---

Und weil Ihr alle immer so lieb fragt wie es mir geht, gibt es heute mal wieder einen kleinen Wochenrückblick:
Eine schwere Woche mit vielen Begegnungen, die schön, heilend, nachdenklich und manches mal auch anstrengend waren geht zu Ende. Heute haben wir den 2ten Advent, es stürmt ziemlich vor der Türe und er kam irgendwie ganz anders als erhofft, aber so ist das manchmal...

Gesehen: Aenne Burda und die Bergretter, zwar zeitversetzt, aber gerne geschaut.

Gehört: Mein Weg von Grönemeyer... das Leben ist nicht fair.

Gelesen: Sturmherz von Corina Bomann. Ich denke manchmal greift man ganz unbewusst zu Büchern, die genau in dem Moment passen. Ein toller Roman den viele kennen, der ans Herz geht und an den Stellen als Cornelia im Koma lag, wie sie erwachte und nicht sprechen konnte, ich oft an unseren Sommer dachte.


Gewerkelt: Hat die Tochter in einem Workshop an der Uni mit Elektroschrott. Entstanden ist diese Lampe aus alten Kassetten und Innereien von alten Handys.


Gemacht: Plätzchen auf die Schnelle gebacken, die Socken von der Adventskalenderwolle bis fast zu Tag Nr. 6 gestrickt (bisschen habe ich beschissen, damit ich den nächsten Umschlag öffnen konnte), ich bin nun schon an der Ferse, aber ich denke ich muss etwas Tempo rausnehmen kommende Woche, mal sehen ob sie dieses Jahr noch fertig werden.
Ansonsten habe ich gefühlt nur gebügelt und organisiert.

Gedacht: Man kann nicht auf zwei Beerdigungen gleichzeitig tanzen - wie wahr doch manche Redewendungen manchmal sind.

Geweint: Der Dienstag war sehr schwer!

Gefreut: Über unheimlich viel Post die ankam und sich derzeit im Wohnzimmer stapelt, ich werde mich am Dienstag ans Werk machen.

Geschenkt bekommen: Der Nikolaus war im Büro und hat eine Amaryllis in Wachs da gelassen. Ich habe sie etwas ausgeschmückt und nun steht sie am Fenster und ich bin gespannt wann sie erblühen wird.


Gelacht: Wurde diese Woche auch, meist als wir den Hergang von unserer Adventskalenderfrage erfragten.

Gewesen: Beim 70ten Geburtstag, in der Kirche, kurz auf dem Weihnachtsmarkt und nach einer Woche Urlaub wieder im Büro!

Gebacken: Plätzchen und natürlich einen Sonntagskuchen.

Liebe Grüße
Manu

P.S: Noch was in Sachen Briefumschlagadventskalender: Es gab wohl an einem Tag Probleme und nicht alle haben einen Umschlag erhalten, ich habe das erst jetzt mitbekommen, sorry! Ich wurde gebeten Euch zu sagen, dass Ihr Euch einfach kurz bei mir melden sollt und dann geht nochmals Post raus. Das finde ich eine ganz nette und faire Geste - obwohl man nichts dafür kann wenn ein Teil ankommt und der andere nicht!

Und dann gibt es hier natürlich wieder unbezahlte Werbung!