Sonntag, 28. Februar 2021

Wochenrückblick 08/2021

  

Am Freitagabend sind wir noch eine Runde am Albtrauf spazieren gegangen, es war windig, kalt und ziemlich trübe, alles grau in grau. Die Woche an sich war toll, ich habe einiges fertig bekommen uns somit fühlte sich alles gut an. 

---

Gesehen: Bei unserem Freitagsspaziergang, wo wir die alten Kastanien losgeworden sind, haben wir die neue Stromleitung besichtigt. Wahnsinn, wie hoch die Dinger sind und nun mitten im Gehege stehen!

Gehört: Die Blumenläden dürfen öffnen, die Schulen öffnen teilweise.... Man hört das und fragt sich, ob es gut ist. Wenn alles zu ist, ist es aber auch doof! Heute Morgen dachte ich, ich weiß schon gar nicht mehr, ob ich es so oder so möchte. Im Moment kann ich jeden Standpunkt irgendwie verstehen und auf der anderen Seite hinterfrage ich ihn. Hmm!

Gelesen: "Ich nehm schon zu, wenn andere essen!" von Nicole Staudinger.


Ich hab Nicole Staudinger schon öfters in Talkshows gesehen und fand sie immer total witzig wie sie so aus ihrem Leben erzählt hat. Und ich dachte, wenn ich ein Buch von ihr in die Finger bekommen, dann werde ich es lesen. Das Buch ist lustig zu lesen, aber man darf auf keinen Fall ein Diät Buch erwarten. Es erzählt eher auf witzig Art und Weise ihren Weg wie sie die Kilos verlor. Wie steht es auf dem Einband? "Lustig, lebensnah und wahr!" und damit muss ich der Süddeutschen Zeitung recht geben!

Übrigens, das vorgestellte Buch vom Donnerstag ist zwar der dritte Band, aber unabhängig von den anderen Büchern. Und die zweite Frage, die sich viele stellten war, wer hier Geige spielt. Es ist der Sohn! Er spielt seit der Grundschule Geige, vorzugsweise Titelmelodien von Filmen, also eher nicht die klassischen, traurigen Melodien.

Gemacht: Im Tochterzimmer etwas sortiert. Anmerkung für die Tochter: Nichts rausgeworfen!

Gewerkelt: Ach was war ich in den letzten Wochen fleißig! Ob ihr es glaubt oder nicht, ich habe bereits 5 Dienstagsbeiträge fertig geschrieben und es stehen weitere an. Also so freie Freitage sind schon was Feines!

Gedacht: Wie lange das wohl noch so gehen wird, mit diesem Home-Office? Wir sind alle drei Zuhause und haben genügend Platz, aber eben nicht den optimalen! Hier im Nähzimmer gibt es ewig lange Arbeitsflächen, aber sie sind nicht tief genug für einen Monitor mit Standfuß. Das nächste Problem ist, dass wir die Arbeitsplatte etwas höher haben, damit ich perfekt daran nähen und basteln kann. Zum Arbeiten ist es aber etwas zu hoch. Stell ich den Stuhl höher, baumeln die Beine und auch die darunter gestellte Erhöhung ist nicht das Beste. Also haben wir uns diese Woche Gedanken gemacht, wie wir das optimieren könnte. Nachdem die Tochter ausgezogen ist, ist oben ein Zimmer (im Moment das Home-Office vom Mann) frei und das soll nach dieser Zeit umgestaltet werden. Ich denke wir werden einen größeren Schreibtisch kaufen, der dann vorerst im Wohnzimmer (seufz) steht und später in das ehemalige Tochterzimmer ziehen wird. Mal sehen...!

Gefreut: Über tolle Frühlingspost von Birgit. Sind die Schneeglöckchen nicht toll? Vielen lieben Dank!

 
Und der selbstgemachte Frühlingsanhänger baumelt nun hier:

Gestöhnt: Über den Stau am Freitag auf dem Weg in die große Stadt. Ei, das ist man gar nicht mehr gewöhnt, dass man auf der Straße mal warten muss. Ist auch nicht schlimm, aber die Tochter wartete auf dem Drogerieparkplatz auf mich damit ich ihr was übergeben konnte.

Gewesen: Ich war Kleinigkeiten shoppen (für was zeige ich Euch noch) und dabei habe ich im Drogeriemarkt Grasgeschenkpapier entdeckt. Wiederverwertbare Geschenkbeutel sind ja eine gute Sache, aber gegen das Papier kommen sie leider nicht an - ich bin schwach geworden und habe mir eine Rolle mitgenommen. Ich schau' sie gerade jeden Tag an, so schön!

Gegessen und gebacken: Diese Woche habe ich mal wieder in den Rezepten gewühlt, die ich aus irgendwelchen Zeitschriften ausgerissen habe. Und wenn ihr denkt die werden hier dann eins zu eins ausprobiert, da muss ich Euch enttäuschen. Ich tausche Zutaten aus, weil einer sie nicht mag, einer allergisch ist oder schlicht weg was anderes im Haus ist. So auch hier, rausgekommen ist eine Kartoffel-Rosenkohl-Pfanne mit Puten-Krakauer und gestockten Eiern. War total lecker und ich hatte vorher noch nie gestockte Eier im Backofen gemacht.

Dann war da noch ein Kuchenrezept: Mohntorte!

Eigentlich war es eher ein kleiner Rührkuchen (Durchmesser 20 cm). Ich habe noch den Rest Schokosplitter dazugegeben (war vielleicht etwas viel) und dann habe ich den Kuchen in der Mitte durchgeschnitten und mit Aprikosenmarmelade bestrichen. Herausgekommen ist das hier:

Schmeckt super, kann man mal wieder machen! Udn ohne Marmelade wäre es etwas fad gewesen.

Liebe Grüße
Manu

P.S.: Enthält mal wieder unbezahlte Werbung!

Kommentare:

  1. Liebe Manu, mir gehts wie dir. Ich weiß nicht mehr, was ich glauben soll, ich versteh die verschiedenen Standpunkte, fühle mich aber immer unfähiger, zu entscheiden, was richtig oder falsch ist. Ganz schlimm ist das in Bezug auf die Impfung. Da bin ich aktuell richtig froh, dass wir noch lange nicht dran sind.
    Mit dem Frühling wird hoffentlich alles besser.
    Ich wünsch dir trotzdem einen schönen März.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
  2. So geht das mit den Rezepten hier auch liebe Manu,
    ich gebe was dazu, nehme was weg und hoffe dann, dass es auch schmeckt.
    Und so unschlüssig bin ich auch in Sachen Öffnen oder nicht.
    Man kann sich wirklich an die Situation gewöhnen.
    Dir wünsche ich einen guten Start in den März, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manu, mit dem Öffnen bin ich auch hin und her gerissen... ein Stück Normalität wäre sehr schön, doch wie sich dann die Zahlen und schwerwiegende Erkrankungen entwickeln?
    N. Staudinger habe ich in einem Vortrag über ihr o.a. Buch erlebt, war total klasse und unterhaltsam, hab mir jedoch das Buch "Schlagfertigkeitsqueen" geholt.
    Die Eigenkreationen sehen lecker aus.
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Abend und einen guten Start in den März, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Manu, du bist echt fleißig gewesen. Bin gespannt auf deine Werke. Ab morgen öffnen wieder die Geschäfte und so einiges für die Jugend ist wieder erlaubt. Schule war die ganze Zeit geöffnet. Ich bin einfach nur froh und bedingt durch meinen Job bin ich inzwischen 2x geimpft und froh, dass es ohne Nebenwirkungen klappte. Das alles macht Hoffnung auf ein wenig Freiheit. Ich wünsche dir Hoffnung und Zuversicht, dass die nächsten Öffnubgsschritte in Deutschland gut kommen.
    LG Maike

    AntwortenLöschen
  5. Mit einer Impfung wäre vieles leichter, leider klappt das mit dem Impfen aber nicht so richtig, schwer zu sagen ob es einen anderen Weg gibt aus der Misere? Abstand und Maß halten ist da wohl immer noch die beste Lösung?
    Bombastisch, das erste Bild! Der Buchtitel ist aussagekräftig, vielleicht kann man ja den Kilos wirlich nur mit Witz und Humor zuleibe rücken?
    Ich fände es sehr schade, wenn ihr irgendwann einmal, nicht mehr das letzte Haus am Ende der Straße wäret?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Oh la la, die Torte sieht lecker aus. Jedenfalls kommt bei dir keine Langeweile auf. Danke für den Buchtipp. Das hört sich sehr unterhaltsam an.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Manu,
    woher bekomme ich denn nun bitte das Rezept für die Kartoffel- Rosenkohl- Ofen- Dings?! Ich liebe Rosenkohl und würde gerne kosten...
    Du bist ja echt sehr fleißig und produktiv. Da sollte ich mir dringend ein Beispiel nehmen. So hübsche Post von Birgit kam gestern hier auch an. Mal gut, dass ich dein Posting nicht früher gelesen hatte - so war die Überraschung größer.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen netten Kommentar!

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der von Dir gewählte Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfe, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhälst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist.
Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.