Sonntag, 24. Januar 2021

Wochenrückblick 04/2021


Jedes Jahr kommen hier die Sternsinger zu uns, dieses Jahr durften sie aufgrund der aktuellen Lage nicht von Haus zu Haus marschieren und so haben wir das Segnen, mit dem mitgebrachten Aufkleber vom Kollegen, eben selber übernommen. 


Diese Woche taute es richtig weg und dann kam eine erneute Ladung Schnee, also alles wie vorher, nur dass der Lagerplatz so langsam zu Ende geht. Mal sehen wie die Lage morgen früh ist, denn da werde ich nach 5 Monaten zum ersten mal wieder ins Büro gehen - für ganze zwei Tage, dann darf wieder Jemand anderes und ich begebe mich zurück ins Home Office. Und aufmerksame Leser stellen fest, dass Futterhäuschen wurde aufgrund der lauernden Katze mit der Öffnung zu Seite gedreht!

---

Gesehen: Dieses und Jenes, nichts was in Erinnerung blieb.

Gehört: Im Auto lief die Playlist rauf und runter.

Gelesen: Ich habe mit dem Buch "Die Malerin" von Mary Basson begonnen und finde es bis jetzt auch sehr gut, aber die Leselust war diese Woche nicht sehr groß.

So steht es auf dem Umschlag: Eine Liebe in der Bohéme. München, 1902: Gegen alle Widerstände will die junge Gabriele Münter, genannt Ella, Malerin werden. Sie nimmt Unterricht bei Wassily Kandinsky und verliebt sich in ihn, sie wird seine Muse ebenso wie seine Gefährtin auf der Suche nach neuen Ausdruckformen. Doch während Kandinsky schon bald als Meister der Abstraktion und Begründer des Blauen Reiters zu Weltruhm gelangt, ringt Ella zeitlebens mit ihrer Rolle als Frau in der Kunst. Und dann bricht Krieg aus, und ihre Liebe droht tragisch zu scheitern...

Gemacht: Ich habe die alten Fugen in der Küche entfernt und der Mann hat netterweise neue gezogen. Nun schaut's wieder ordentlich aus.

Ich habe nochmals alle schönen Weihnachtskarten zur Hand genommen, mich nochmals daran erfreut und danach noch ein Gesamtfoto gemacht.

Gewerkelt: Am Dienstag habe ich kurz über den Wasserkocher gefasst um an die Steckdose dahinter zu kommen, das war keine gute Idee und ging ziemlich in die Hose. Am Freitag hat der Arzt die gut 1cm hohe gefüllte Blase aufgestochen und ich habe mich mit allen Werkeleien etwas zurückgehalten. Seufz! Aber nächste Woche dann....

Gefreut: Über das tolle Strickbuch. Und weil in meinem Sockenwollvorrat nur noch ein paar übel gemusterte Bobbel lagern, habe ich beim Vorbeigehen im Sonderpostenladen ordentlich zugeschlagen. Mal sehen wie das mit dem Musterstricken klappt, wenn nicht werden die Bobbel mit den bunten Restgarnen zusammen verstrickt, denn der Vorrat soll ja schrumpfen. Aber ich bin mir auch sicher, dass ich wild zusammengewürfelte Strümpfe aus Restwolle nicht tragen werden, das muss schon nach was aussehen, da bin ich eigen.

 
Gekauft: Ein neuer Bürostuhl musste her, denn nun sind wir ja meistens zu dritt zu Hause und die Tochter wollte ihren Bürostuhl auch aus dem alten Zimmer. Zum Glück gab es denn vor zwei Jahren gekauften und für gut befundenen Bürostuhl noch online und der wurde innerhalb einer Woche geliefert. Nun kann der Mann es sich morgen im Home Office gemütlich machen, und alle anderen auch. *G*

Gestöhnt: Wie gesagt, der Wasserdampf tat sehr weh, da half auch das sofortige Kühlen nicht viel.

Gewesen: Bei der Physio mit der Wade auf der Rüttelplatte, beim Arzt und kurz mit dem Mann im Supermarkt und im Sonderpostenladen, denn da mussten noch zwei Geburtstagsgeschenke besorgt bzw. aufgehübscht werden. Beide wurden bzw. werden vor der Haustüre mit Abstand überreicht. Ach ja, und dann war ich noch am Bücherschrank und habe ein paar Backbücher vorbeigebracht, denn ausgemistet wurde diese Woche auch nochmal ordentlich.

Gebacken und Gegessen: Diese Woche gab es überbackenen Chicoree, der total lecker war. Ich wollte das Rezept posten, habe aber das Endfoto vergessen, nun wird es etwas warten müssen. *G*

Zum Kaffee war eine Kuchenpackung (!) gewünscht, ok, geht auch mal.

Nun geht's nach oben, ich werde noch mein Bürozeugs richten, Bügeln ausfallen lassen und einfach Tatort schauen und den Arm etwas schonen.

Liebe Grüße
Manu

P.S.: Enthält unbezahlte Werbung!

Kommentare:

  1. Liebe Manu,
    bei Dir war ja gut was los, inkl erneuter Ladung Schnee.
    Überbackener Chicoree? Ja, bitte, bitte rücke das Rezept raus. Hast Du ihn irgendwie gefüllt? Ist das da Teig drumrum.... ?
    Ich wünsche Dir einen schönen Start in die neue Woche.
    Liebe grüße von der Insel Rügen - noch immer ohne Schnee - Mandy

    AntwortenLöschen
  2. Das war ja alles sehr ereignisreich und voll, Deine Woche. Dir gute Besserung und frohes Stricken mit der neuen und alten Wolle.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für den Buchtipp, ich habe mich in der Bücherei gleich mal vormerken lassen. Ich wohne ja nicht arg weit weg vom "Münterhaus" in Murnau und bin immer sehr an Geschichten und Berichten über Gabriele Münter interessiert. Für Deine ungeliebte Sockenwolle: kennst Du die Gumgum-Socken? Die bieten sich ganz gut dafür an, ich habe sie allerdings selbst noch nicht gestrickt. Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Manu, was doch alles so in eine Woche passt?!! Das Buch werde ich mal näher unter die Lupe nehmen, und gebügelt habe ich heute zum Glück schon, jetzt kommt noch ein bisschen Häkelzeit !
    Ganz liebe Grüße und alles Gute
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Wolle geht immer.... Ich hab mich hier vor den Lockdown auch noch eingedeckt.
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Kuchen und Bücher geht einfach immer liebe Manu.
    Und Verbrennungen tun so weh, das ist schlimm. Gute Besserung.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend, lass es ruhig angehen, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Ach Manu, Mensch....was machst du denn immer. Wasserdampf - AUA!!!!
    Pass auf dich auf. Ich hoffe dein erster Arbeitstag hat Spaß gemacht. Nach so langer Zeit kann ein Arbeitstag ja soooo lang sein.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen netten Kommentar!

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der von Dir gewählte Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfe, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhälst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist.
Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.