Dienstag, 26. Mai 2020

Selbstgestrickte Socken - Nr. 5 in diesem Jahr


Hätte ich auch nicht gedacht, dass ich jeden Monat ein paar Strümpfe stricken werde, aber irgendwie war mir nach Stricken. Um neues Garn zu kaufen bzw. überhaupt ein neues Projekt zu starten fehlte schlicht und einfach die Zeit und so habe ich einfach den nächsten Wollknäul genommen und mit Stricken begonnen.


Auf der Banderrole gefiel mr der Strumpf super, in echt gefällt er mir ohne die bunten Kringel oben irgendwie besser, aber die sind ja nachher unter der Hose versteckt, somit spielt das keine große Rolle. *G*


Kann man so viele selbstgestrickte Strümpfe überhaupt anziehen? An den Home Office Tagen friert es mich immer an den Füßen von daher kommen sie nach wie vor sehr oft zum Einsatz. Und wenn Ihr Euch das nun so vorstellt:

"Zusammengebundene Haare, ungeschminkt, großer
Schlapperpulli, Jogginghose und gestrickte Socken"

Tja, dann muss ich Euch enttäuschen. Ich hatte ein einziges mal einen kuscheligen Pulli an und dachte heute mal ganz salopp im Home Office. Zehn Minuten später kam eine wichtige Videokonferenz herein und seither gilt hier wieder der Satz: "Nie ungeschminkt zur Mülltonne!"

Und dann habe ich mich, nachdem nun schon Socken Nr. 6 auf den Nadeln sind, endlich mal für ein neues Tuch entschieden und mir diesen tollen Farbverlauf Bobbel von 100 Farbenspiele gegönnt. Angestrickt ist er noch nicht, aber demnächst starte ich durch. *G*

Liebe Grüße
Manu

P.S.: Enthält unbezahlte aber liebgemeinte Werbung und wird beim Creadienstag verlinkt!

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Manu,
    das sind sehr hübsche Socken! Ich find den schmalen roten Ringel gar nicht so übel, ein kleiner Eyecather, auch wenn man ihn unter den Hosenbeinen nicht sieht ;O)
    Auf das Tuch bin ich schon gespannt, welcher Farbverlauf sich da auftun wird!
    Viel Spaß beim stricken, ich warte gerade auch auf ein Paket mit neuer bunter Sockenwolle :O)))
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, liebe Manu,
    die Socken sehen so schön warm und kuschelig aus und tatsächlich friere ich morgens Zuhause bei der Arbeit auch mehr, als im Büro, oder nach Feierabend. Corona wird bestimmt bei meiner nächsten Heizkostenabrechnung zu Buche schlagen...
    Ob es wohl tatsächlich Leute gibt, die bei Home- Office im Gammellook arbeiten? Bei uns gibt es nur Telefon- und keine Videokonferenzen, aber ich könnte mir das für mich während der Arbeitszeit echt so gar nicht vorstellen. Wie lange es mit dem Home- Office wohl überhaupt noch weiter geht? Seien wir gespannt...
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manu, die Socken sehen super aus, sehr sehr schön. Liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte meine Socken(also die mir Claudia zum Geburtstag gestrickt hat) auch letztens erst wieder an, weil die Füße kalt waren. Das Muster deiner neuen Socken finde ich auch klasse. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu, ach, Socken kann man nie genug haben. Sie gehen ja auch mal kaputt. Schöne Farben und die Regia verstrickte ich auch am liebsten. Der neue Bobbel ist wunderschön da kommen Sommerträume auf.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Die Socken sind schön geworden. Ganz praktisch mit dem tollen Farbverlauf. Ich finde auch: Socken kann man nie genug haben.

    Also die Farben vom neuen Bobbel sehen super aus. Bin gespannt, was du daraus werkelst.
    Liebe Grüsse
    Esti

    AntwortenLöschen
  7. Servus Manu, die Socken sind schön geworden. Mir gefällt der bunte Bund hier besonders gut, versteck ihn nicht.
    Einen schönen Bobbel würde ich gerne wieder verbobbeln. Es gitb so wunderschöne Farben.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  8. Da bin ich ja froh, dass ich nicht die Einzige bin, die jeden Tag, egal ob Corona oder nicht, gestylt rumläuft. Ich mag es zwar gerne mal in Jogginghose am Hausfrauentag, aber dann immer geschminkt und mit ordentlichen Haaren.
    Die Socken allerdings kann man auch so anziehen, denn so weit kommt ja die Kamera nicht. Und warme Füße sind ein Muss...
    Dir einen kuscheligen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Nie ungeschminkt zur Mülltonne, meine Devise, weil man weiss nie, wann einem das Glück begegnet. Okay, ich bin 30 Jahre verheiratet und will das aich mit diesem Mann bleiben, aber es kann einem ja auch wer weiss was begegnen. Und nach vier Wochen Lockdown und bleiben dievzu Hause habe auch ich mich wieder aufgemacht, mich selbst zu sein. Mit Schminke.
    Und Socken strick ich gerade rauf und runter...

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Manu, jaaaa so ist es, ich kann das voll verstehen :-)). Ich stricke auch gerade Sockenwolle aber nicht als Socken sondern zum Ärmelschal, Socken macht Muttern nicht ich :-))). Mir gefallen sie gut Deine 5ten♥

    Liebe Wochenendgrüße und schöne Pfingstfeiertage
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Manu,
    ich bin ein stiller Mitleser von deinem Blog, du bist so fleissig beim Stricken, ich habe im Moment irgendwie den Faden verloren.
    Hier hab ich ein geniales Maskenschnippschnapp gefunden
    https://www.instagram.com/p/CAzYyYQBQ4P/
    alles Gute für Dich und Deine Familie und ein Frohes Pfingstfest wünscht
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny,
      Danke für Deinen lieben Kommentar, ich freu' mich immer wenn sich Jemand ohne Blog meldet. Die Maske aus Socken habe ich mir gerade angesehen, witzig und geht auch!
      Liebe Grüße zu Dir und einen schönen Feiertag
      Manu

      Löschen
  12. Moin Manu!
    deine socken sehen ja toll aus, ein schöner farbverlauf :0) und auf dein tuch bin ich sehr gespannt, ich stricke auch gerade recht viel... Hab noch ein schönes Pfingstfest und ganz Lg aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen netten Kommentar!

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der von Dir gewählte Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfe, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhälst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist.
Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.