Freitag, 12. Oktober 2018

Das kleine Schloss...



... sehen wir eigentlich immer nur aus dem Augenwinkel beim vorbei Fahren. Ich war schon lange nicht mehr dort und so haben wir in unserem Urlaub einen kleinen Nachmittagsausflug dort hin gemacht.


Die Sonne schien nochmals warm vom Himmel und so war das ein wunderbarer Herbstspaziergang in mitten von vielen Laubbäumen.


Der Ritter empfängt einem am Weg nach oben und auch wir machten das obligatorische Foto vor ihm. *g*


Zwischen den Zweigen sieht man es näher kommen: Schloss Lichtenstein auf der Schwäbischen Alb.


Die Zugbrücke über die man ins Innere gelangt, wo man eine Führung machen kann und manchmal bietet die Volkshochschule auch spezielle Führungen an, dann darf man in winzigen Gruppen bis ganz nach oben und auch in die Zimmer, die sonst vor der Öffentlichkeit geheim gehalten werden.


Und hier sieht man die Marienkapelle von außen. Hier kann der Bund für's Leben geschlossen werden, was gerne in Anspruch genommen wird (leider kann man keinen Blick hineinwerfen).


Aber sollte man hier oben heiraten, so hat man ganz gewiss eine wunderbare Kulisse mit dem schönen Schlösschen im Hintergrund. Ist es nicht einfach märchenhaft gelegen?


Wir wanderten noch etwas drum herum und trafen auf die Statue von Wilhelm Hauff.


Wilhelm Hauff erfand mit seinem Erfolgsbuch "Lichtenstein" ein Märchenschloss auf der Schwäbischen Alb und von diesem Roman war Wilhelm Graf von Württemberg so begeistert, dass er das bis dahin dort bestehende Forst- und Jahgdhaus abreißen und dieses romantische Schlösschen als Sommersitz erbauen ließ. Wilhelm Hauff bekam von all diesem nichts mehr mit, aber es gibt ihm zu Ehren obiges Denkmal von dem aus er jeden Tag auf sein erfundenes Märchenschloss blicken kann.

Zwar nicht Neuschwanstein, aber dennoch genauso schön!

Liebe Grüße
Manu

Verlinkt bei Nicole!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Manu,
    wie lustig und bemerkenswert, dass hier mal das Original nach der Erzählung gebaut wurde und sich nicht Sagen und Mythen um ein bestehendes Gemäuer ranken.
    Ein wirklich hübsches Schlösschen hast du da in der Nähe. Innen wsr vermutlich das Fotografieren verboten?
    Bei uns gibt es etwas außerhalb der Stadt die Marienburg. Dort kann man z. B. auch Nachtwächterführungen oder Krimiführungen machen. Das ist natürlich ganz meins. Mit einer Freundin war ich schon dabei, aber irgendwie haben die Fotos es nicht ins Blog geschafft.
    Herzliche
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung, ob das Fotografieren dort verboten ist. Wir wollten eigentlich Natur genießen und waren deshalb nur draußen. *g*
      Grüßle
      Manu

      Löschen
  2. Hallo Manu,
    was für ein schönes Schloss. Danke fürs Mitnehmen auf eure traumhafte Wanderung.
    Ich wünsche dir ein stressfreies Wochenende.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manu,
    hach wie schön - sehr nette Bilder und Dankeschön fürs Zeigen. Heute habe ich ein bisschen in meiner Bastelecke aufgeräumt und fand deine schöne Stoffkarte. Da habe ich mir gedacht, dass ich dich gerne wieder besuchen möchte. ;-)
    Hab ein wunderschönes Wochenende.

    Liebste Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderschönes Schloss liebe Manu,
    so weiß vor buntem Laub und blauem Himmel, ein toller Anblick.
    Manchmal liegt das Schöne direkt in der Nachbarschaft.
    Wollen wir morgen auch mal machen, eine Burg hier ganz in der Nähe besuchen.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Manu,
    das sieht wirklich wie ein Märchenschloss aus, sooo schön.
    Tolle Fotos wie auf einer Postkarte :-)
    Dir noch einen gemütlichen Abend.
    Liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Manu,
    das ist ein bezauberndes Schloss und wirklich märchenhaft!
    Die Zugbrücke allein ist schon toll!
    Wie schön,daß sich der Graf von W.Hauff zum Bau des Schlosses inspirieren ließ!
    Ein goldenes Oktoberwochenende wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  7. Boah ist das schön :)) Danke für´s zeigen :) Wunderschön
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  8. liebe Manu, danke für die schönen Impressionen, liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Die Geschichte kannte ich gar nicht...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Auf die Tour hätte ich euch auch gerne begleitet, muss faszinierend dort sein und dann die reiche Geschichte.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
  11. Oh wie schön !
    Wenn ich mal in die Gegend komme, werde ich das Schloß auch mal besichtigen .Danke für die schönen Bilder !
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Manu,
    das ist ja ein entzückendes kleines Schloss. Ich wollte mich ganz doll für deine Herbstpost bei dir bedanken. So schön hast du wieder gebastelt. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und sende dir sonnige Grüße.
    Fanny vom neuen Blog yarnaroundtheworld.com :)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Manu,
    das Schloss ist wunderschön. Schon der Ritter ist toll und dann die Zugbrücke. In so romantischer Gegend wird bestimmt oft geheiratet. Vielen Dank für die schönen Fotos. Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  14. Liebe MAnu,
    das ist wirklich ein zauberhaftes Schlößchen! Danke für die so herrlichen Bilder!
    Ich wünsche Dir einen guten und freundlichen Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Manu,
    ein wunderschönes Schloss ist das!!! ich liebe solches Schlösse!!!
    Danke fürs Mitnehmen, habe es genossen.
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen netten Kommentar!

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der von Dir gewählte Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfe, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhälst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist.
Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.