Sonntag, 4. März 2018

Wochenrückblick 09/2018


Diese Woche war ich etwas aus dem Gleichgewicht, die Pollen machen mir irgendwie arg zu schaffen. Nicht als Schnupfnase, sondern mit Husten und wenn ich zweimal die Treppe rauf und runter renne, dann keuche ich wie andere nach einem Marathon. Nicht schlimm sagt der Arzt, geht auch schnell wieder vorbei und der Lungentest war auch völlig in Ordnung, aber es nervt. Damit es nicht noch schlimmer wird, bin ich nicht besonders viel vor die Türe, somit auch nicht viel in Bewegung, was wiederum dem Rücken nicht so gut tut. Und durch die Pollenplage ist auch die Histamingrenze ziemlich weit unten, so dass es mit dem Essen auch etwas schwierig wird. Ich bin froh, wenn dieser Frühling vorbei ist, das ist und bleibt nun mal nicht meine Jahreszeit!

---

Gesehen: Im TV gab es außer dem üblichen (Tatort, Bergdoktor und Bergretter) nichts besonders für mich, also hab' ich mir in der Mediathek ein paar Ausschnitte von Inas Nach angesehen.

Und heute waren wir etwas weiter weg um die Fronten für die Schranktüren vom Hobbyraum auszusuchen und da habe ich sie entdeckt:


Gehört: Heute einen Rettungswagen der ganz dicht an mir vorbei fuhr. Ansonsten höre ich die meistens nur aus dem Auto oder Büro aus, aber so nah, was war das laut!

Gelesen: Diese Woche war ausruhen und somit auch lesen angesagt. In einer der Zeitungen von letzter Woche wurde unter der Rubrik Bücher "Schwesterherz" von Kristina Ohlsson vorgestellt und ich erinnerte mich, dass das auch noch in meiner Bücherkiste lag, also hab' ich mit lesen begonnen. Oh was war dieses Buch spannend, ich war so glücklich, dass ich auch den zweiten Band "Bruderlüge" da liegen hatte und gleich weiter lesen konnte. Super Bücher und ich habe mich innerhalb 3-4 Tage durch 8cm durchgelesen! *g* Ich glaub, das waren die beiden besten Bücher in diesem Jahr - mal sehen ob sie noch zu toppen sind.


Gemacht: Kleider aussortiert, den Rücken geschont, die Rosen fast stündlich gewässert um dann einzusehen, dass die Fensterbank über der Heizung nicht der optimale Platz ist.

Gewerkelt: Eigentlich ging es dem Rücken nicht so, dass man ans Handarbeiten denken kann. Aber da war ein Rest von Baumwollgarn und eine Häkelnadel.... Ich habe irgendwann mal was gesehen, aber keine Anleitung dazu, also selber ausprobiert und hat geklappt. *g*

Gestaunt: Über das Eislicht. Erst wollte es ja nicht fest werden, dann ist es auf den Terrassenboden gefroren und ließ sich nicht mehr bewegen. Dann endlich hat es auf dem Terrassentisch geleuchtet.


Dann wurde es gestern wieder eingeschneit, hier seht ihr den Beginn,...


 ... um dann heute morgen in der Sonne so langsam dahin zu schwinden. Das Leben eines Eislichtes in Kurz - wie schnell das doch geht mit diesem Aprilwetter. Heute hatten wir wieder +13°, Tage zuvor -16°!


Gefreut: Ja, auch diese Woche wieder über Karten. *g*


Danke an Sabine und Birgit! Dieses mal ohne Verwechslung!

Und dann war ich sprachlos. Da kam eine total schöne Karte und dazu noch diese klasse Schneeglöckchen. Womit habe ich das verdient? Ganz lieben Dank Nicole.


Aber ich kann mich auch über andere Dinge wie Karten freuen. Z.B. hat sich der Bäcker gemeldet und uns zwei Frühstücksgutscheine zu gesendet. Ihr erinnert Euch noch an das Teil das aus dem Mohngebäck raus kam?

Gelacht: Die Tochter durfte diese Woche ihre Gruppe zum Schlittenfahren begleiten. Tja, da benötigt man optimale Kleidung und das von heute auf morgen. Es wurden mehrere Skianzüge anprobiert, aber die ideale Größe war nicht so schnell gefunden und wir haben bei der Anprobe viel gelacht und nun einiges aussortiert. *g*  Mit Winterjacke und schwarzer Schneehose ging es dann am Nachmittag los und ihr könnt Euch denken, wie es bei den Minusgraden auf der Piste zu ging. Es war spiegelglatt und somit total lustig! Alle kamen gesund und k.o. wieder Heim.

Gekauft: Gestern war ich kurz in der Stadt und habe mir drei neue Oberteile gekauft und dafür ein paar mehr aussortiert.

Gebacken: Diese Woche habe ich meinen ersten Kuchen aus Musmehl gebacken und ich fand ihn lecker. Am Anfang etwas trocken, aber da kann man ja nächstes mal noch variieren, z.B. mit Beeren. Für mich mit Nussallergie ist es aber eine gute Alternative, denn durch das grobe Mehl meint man, dass es nussig schmeckt. Somit werde ich mal versuchen den Nussanteil durch Musmehl zu ersetzen. Ich werde berichten!


Gewesen: In der großen Stadt, heute Schranktürfronten aussuchen und dabei dieses nette Café besucht: 


Wenn man es uns nicht als Tipp verraten hätte, hätten wir es nie gefunden. Und wenn wir es gefunden hätten und ich vorher nach oben geschaut hätte, dann hätte ich es nach diesem Foto vielleicht auch nicht besucht. *g*


Aber es ist total nett, ein ganz lieber Inhaber der auch einen Schwatz hält und total schöne Dinge gibt es dort zu kaufen. Die Figuren sind von einer Künstlerin und im Inneren total lieb dekoriert. Dazu gehört noch ein nettes Lädchen mit Dekozeugs - einfach schön! Und dann hat es noch so einen tollen Namen: "Zimtzucker".
Außerdem war ich noch im Baumarkt und beim Koffer-Depot (es gibt hier viele Koffer und Reisetaschen, aber nun gehen die Tochter und der Mann zum 2ten und 3ten mal am selben Tag für kurze Zeit auf Reise und wir benötigen nun noch einen Trolley im Kleinformat - ich denke dann sind wir aber durch mit dem Thema Koffer!)

Liebe Grüße
Manu

P.S.: Ich habe ganz viele Mails erhalten, zum Antworten komm ich aber erst nächste Woche und dann gehen auch die Nettigkeiten hoffentlich auf Reisen! Sorry!

Kommentare:

  1. Liebe Manu,
    eine angenehme Woche liegt hinter dir und zum lesen bist du auch gekommen!
    Hab nun auch den Doppelband von "Elche im Apfelbaum" fertig gelesen und "Sommerglück auf Reisen".
    Die erste Geschichte hat mir am besten gefallen und oft musste ich über den Kindermund und den unbeholfenen Björn lachen:)
    Nun hast du also wieder Platz im Kleiderschrank für Neues!
    Koffer leihen wir uns meistens auch von meinen Eltern aus:)
    Mein Eiskuchen schmilzt nun seit heute auch vor schon hin.
    Tolle Post hast du bekommen und die Schneeglöckchen-Stempel kommen bestimmt zum Einsatz:)
    Ganz liebe Sonntagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Manu,
    die kleinen Schneeglöckchen läuten bestimmt den Frühling ein.
    Den Winter will doch langsam wirklich niemand mehr sehen.
    Erwähnte ich bereits, dass diese kleinen Beton- Häschen mit den goldenen Puschelschwänzchen hier auch herum hoppeln? Sie warten auf dem Nachttisch des Liebsten auf ihren Ostereinsatz - und ich habe das Gefühl, es werden immer mehr... wie bei den Karnickeln ;o)
    Dass es mit deiner Gesundheit gerade nicht so richtig gut läuft, tut mir sehr leid. Besonders zum Frühling möchte man doch eigentlich durchstarten. Ich wünsch dir jedenfalls gute Besserung!
    Unser Escaperoom war eine Detektivgeschichte. Wir mussten viele Zahlencodes knacken und einen Mörder entlarven. Abgesehen vom Spaß am Spiel habe ich auch sehr genossen, nur mit den beiden Söhnen mal wieder etwas zusammen zu machen. Das hat dem Mamaherz sehr gut getan. Seit der Jüngere auch ausgezogen ist, sind Zeiten nur für uns 3 selten geworden.
    Das nächste Exit- Spiel liegt hier schon bereit, allerdings werden wir leider, genau wie letztes Mal, nicht mit beiden Söhnen spielen können. (Jobs mit Wochenendschichten sind blöd!)
    In einem deiner vorangegangenen Postings hattest du ja von eurem Spiel geschrieben. Gerade habe ich nochmal nachgelesen. Den Teil, den ihr gespielt habt, kenne ich nicht. Nach den Erfahrungen mit den Räumen ist Level "Einsteiger" doch bestimmt unter eurem Niveau gewesen?
    So, ich muss jetzt mal dringend ins Bett. Morgen startet eine anstrengende Woche mit viel Vertretungsarbeit. Mir graust...
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manu,
    womit du das verdient hast? Ausser, dass du dich so über die Schneeglöckchen gefreut und erwähnt hast, dass du sie so liebst, gab es keinen Anlass. Zufällig hatte ich sie doppelt gekauft und ich habe sofort an dich gedacht. Ich freu mich, wenn du dich freust.
    Jetzt komm erst mal wieder richtig auf die Beine.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Tut mir sehr leid das du so arg unter der Pollen Allergie leidest. Hast du schon mal an eine Desensibilisierung gedacht?
    Ja, das Bild mir der nackigen schreckt ein bisschen ab...
    Wünsche dir einen schönen Wochenanfang
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu,
    nach langer Zeit wieder einmal ein "Lebenszeichen" von mir, als Kommentar und sogar als Post :-) Bei Dir war ja einiges los. Das Cafe ist schnuckelig, aber die Figur aussen - da gebe ich Dir recht ;-)
    Gute Besserung, auch Dir einen schönen Wochenstart und ganz liebe Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, der Kleiderschrank müsste hier auch dringend ausgemistet werden und das komplette Kinderzimmer noch dazu. Wobei mir der Cafebesuch ja deutlich mehr Freude bereitet. Hab eine tolle Woche, so aufgeräumt startet sie wahrscheinlich direkt ein bisschen besser.

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen netten Kommentar!

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der von Dir gewählte Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfe, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhälst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist.
Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.