Freitag, 2. März 2018

Ein total luftiger Hefezopf

Das tolle Hefezopfrezept vom Mann muss noch zur Rezeptesammlung hinzugefügt werden, weil es nämlich ein unsagbar leckerer Hefezopf ist, der auch noch nach zwei Tagen locker und nicht datschig schmeckt. *g*

 


Hefezopf

Zutaten (für zwei Stück):

1000g Mehl
1 Hefewürfel
100g Zucker (je nach Geschmack geht auch mehr oder weniger)
1EL Salz
100g Butter
530ml warme Milch

Zum Bestreichen 1 Ei, Hagelzucker und evtl. Mandelblättchen zum Bestreuen.

Aus den genannten Zutaten eine Hefeteig erstellen, ihr wisst schon: Mehl, Zucker und Salz vermischen, in die Mitte eine Mulde drücken, Hefe reinbröckeln und mit etwas warmer Milch verrühren. So um die 10 Minuten gehen lassen und dann alle restlichen Zutaten mit den Knethaken zu einem Teig verarebeiten und an einem warmen Ort (so grob eine gute Stunde) gehen lassen.

Dann wird der Teig halbiert und aus der einen Hälfte haben wir einen Zopf geflochten und mit der andern Hälfte haben wir, weil bald Ostern ist, mal versucht ein paar Hasen zu formen. Man nehme ca. 90g (besser weniger) und wälze eine 35cm lange Rolle, die in der Mitte etwas dicker ist. Dann formt man das Ganze so:


Und fügt in das Loch eine kleine Kugel, die man nach dem Eigelb bestreichen noch in Hagelzucker taucht. Gebacken wird das Ganze im vorgeheizten Backofen für ca. 35 Min. bei 200° Grad. Achtung, die Häschen benötigen nicht so lange und auch beim Zopf lieber etwas früher schauen.


Tja, und dann ist der Hefeteig gaaaanz toll aufgegangen  und die Häschen sehen von der Seite nun fast wie Walfische aus. Seufz! Wir werden das nochmals üben müssen mit etwas weniger Teig pro Hase!


Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Ein Hefezopf, der noch nach zwei Tagen locker und lecker ist?????
    Na klar, dass ich das Rezept mal probieren muss, liebe Manu.
    Die Häschen sehen ja niedlich aus. Als ich das Foto gesehen habe, auf den du den rohen Teig geformt hattest, dachte ich erst du machst Küken. Da kommt bei mir so eine Kugel als Kopf drauf. Aber dann habe ich gemerkt, dass der Aufbau dazu nicht so passt.

    Ich möchte mich bei dir noch für deine lieben Zeilen bedanken und wünsche euch noch ganz viele glückliche Jahre mit eurem Kater. Es gibt ja welche, die werden 20 Jahre alt *euch feste die Daumen drück*.

    ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  2. ...ich liebe ihn einfach !!!!!!!!!
    LOVE
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Mhhhh lecker sieht euer Zopf und die Hasen aus. Wir in der Schweiz sagen dem Züpfe :)
    Lieber Gruss
    Heidi

    AntwortenLöschen
  4. ...das klingt gut, liebe Manu,
    habe schon lange keinen Zopf mehr gemacht,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Manu,
    also ehrlich, das sind doch allerliebste Häschen und keine Wale!
    Du bist einfach zu selbstkritisch ;o)
    Aber wenn du meinst, ihr wollt bis Ostern noch üben, freuen sich deine Lieben gewiss ;o) Guten Appetit!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  6. Oh mein Gott, schaut der gut aus! Und wenn er wirklich nocht schon am nächsten Tag datschig ist (jetzt hab ich mal was gelernt :-) ) dann muss ich ihn auf alle Fälle nachbacken!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Manu,
    oh, sieht das lecker aus. Ich bekomme direkt Lust,
    auch einen Hefezopf zu backen.
    Ich wünsche dir ein entspanntes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. Lecker. Einen Hefezopf muss ich auch mal wieder backen. Vielleicht zu Ostern. Da versuche ich dann auch gleich die Hasen.
    Pass auf Deinen Rücken auf.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    Katala

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Manu,
    der Hefezopf sieht oberlecker aus. Da bekomme ich gleich Appetit. Vielen Dank für das Rezept. Na klar sind das Hasen. Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende und viel Spaß beim üben.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen

  10. Am Liebsten würde ich ihn Dir klauen liebe Manu, oberlecker sieht der Hefezopf aus. Ich liebe ja alles was mit Hefeteig zu tun hat. Hier schlummert auch noch Hefe im Kühlschrank, wollte eigentlich Dampfnudeln machen, mal sehen vielleicht wird es ja nun ein Hefezopf ?! Hihihi ddie Häschen werden sicherlich werden, ist ja noch viel Zeit zum Üben da♥

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. huhu manu,
    rezept ist schon gespeichert! ich liebe hefezöpfe, eben locker und luftig, hier kriegt amn das nicht... lecker! hab noch einen schönen sonntag und ganz LG aus dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  12. Servus Manu, das Rezept werde ich auch versuchen. Bin gespannt, meine Germzöpfe sind nur am gleichen Tag luftig und locker.
    Danke fürs Rezept.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  13. Perfekt für das nahende Osterfest.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  14. Mhhhh lecker sieht das aus:) würde gleich ein Stück verdrücken. Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen netten Kommentar!

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der von Dir gewählte Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfe, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhälst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist.
Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.