Montag, 27. November 2017

Wochenrückblick 47/2017

 

Ganz verspätet noch ein kurzer Wochenrückblick von einer vollen Woche. Und da diese auch nicht besser wird, sei gleich gesagt, habt Geduld wenn Ihr auf Antwort wartet, ich bin eigentlich nur unterwegs und auf  Fortbildung.
Das Kalenderbild passt gut zu dieser Woche, denn es wurden sogar Plätzchen gebacken in all dem Trubel.

---

Gesehen: Gestern Tatort. Ach und dann habe ich gelsen, dass mein Lieblingsermittler aufhört - Andreas Hoppe. Bäh, muss das sein?

Gehört: Böse, böse Worte auf der Messe, als Jemand unerlaubt an einem Stand Fotos machte. Ups, vorne weg; Ich hab' keine gemacht!

Gelesen: Die Entscheidung von Charlotte Link. Was wenn Du im falschen Moment die falsche Entscheidung triffst?
Ganz versunken bin ich in den Krimi, der an Weihnachten spielt. Simon möchte eigentlich mit seinen Kindern im alten Ferienhaus seines Vaters feiern, aber die Kinder nicht und bei einem Strandspaziergang trifft Simon auf die verwahrloste Nathalie, eine junge Französin der er seine Hilfe anbietet. Diese Entscheidung wird er die ganze Geschichte durch immer wieder bereuen. Unglaublich spannend und gut geschrieben, aber das ist man von Charlotte ja gewohnt!


Gemacht: Es gab nach langem hin und her dieses Jahr doch wieder eine Sternfunkelaktion. Erst war das etwas unsicher, da es wohl Unstimmigkeiten mit dem Geld gegeben hat, aber nun haben sich andere Freiwillige gemeldet und es geht in eine neue Runde.


Unser "Sternenmädel" hat sich was von Playmobil gewünscht und so sind wir in die Spielzeugabteilung und haben beratschlagt was denn nun das optimale Geschenk sei. Oh je, wir sind auf keinen gemeinsamen Nenner gekommen und haben uns nun für ein tragbares Puppenhaus entschieden. Hoffentlich passt das so!


Das wurde verpackt und zur Sammelstelle gebracht. Und dann ist endlich Weihnachtsdeko eingezogen.

Gewerkelt: Ich habe den Adventskranz hergerichtet und die ersten Plätzchen gebacken.


Gestaunt: Wie jedes Jahr staune ich immer wieder wie die ersten Schneeflocken doch das Herz berühren und mit einem Mal alles einen Takt ruhiger geht. Ich habe keine Ahnung an was das liegt, aber ich mag es ungemein.


Gefreut: Über die täglich ankommenden Briefumschläge. Da ist ja schon ordentlich was zusammen gekommen und dabei haben wir noch nicht einmal Dezember. Aber keine Angst, wenn es bei Euch noch nicht so viele sind, hier sind ja zwei Kalender am Start - und hüstel, meine Karten sind auch noch alle hier.


Geärgert: Nein, nicht über die Zeitung. Da kam ein Entschuldigungsschreiben, eine Gutschrift und wir haben endlich einen neuen Austräger! Aber ich war diese Woche trotzdem genervt und zu guter Letzt hat es sich zum Guten gewendet, aber das wäre halt auch alles einfacher gegangen. Seufz!
Und dann kam ich am Freitag heim und meine Schuhe die ich im Oktober gekauft hatte, hatten zwischen Sohle und Leder ein Riss. Urgs! Umtausch ging nicht, da es die Schuhe nicht mehr gibt. Oh nein, ich habe doch soooo lange danach gesucht!

Gelacht: Mit der Freundin aus Kindergartenzeiten die gestern Geburtstag hatte und die feststellte, dass wir ab jetzt alt sind. Das kam so trocken und ernst herüber, dass ich es total witzig fand. Wieso ausgerechnet dieses Jahr? Und ich stellte mir gleich die Frage, ob es bei mir in drei Wochen auch so sein wird? Ich bin gespannt!


Gewesen: Vorne weg, ja ich war gestern auf der Messe. Am Samstag beim Adventsfrühstück mit den Kollegen vom Mann, in zig Schuhläden auf der Suche nach hellen Stiefelletten, bei der Hermesversandstelle die ohne Probleme das Paket auch ohne Retourenschein an nahm, bei der Post und dann hab' ich mich diebisch gefreut, dass der Kuchen heile und vor allem pünktlich an kam. Du Liebe, ich melde mich noch. *g*
Am Samstagabend war ich bei der Signierstunde von Hakan Nesser und musste feststellen, dass ich mir keine Sorgen machen brauchte, denn er konnte meinen Namen schreiben und sogar Deutsch reden. Danach waren wir noch eine Waschmaschine kaufen, denn nun hilft auch zwei Türen schließen nicht mehr und so langsam wird sie zur Lärmbelästigung für die Nachbarn. Und unter der Woche war ich auch irgendwie immer auf Achse. Fahrdienste etc.

Gekauft: Wie gesagt eine Waschmaschine! Sie wird nächsten Samstag hier eintreffen und dann wird es wieder etwas leiser sein.
Und das sind ein paar Schätze von der Messe auf die Ihr ja so neugierig seid:


Der Stoff wird zur Tasche und zum Tischläufer. Der Korkstoff soll als Boden für die Tasche dienen. Die Frohe Weihnachten Sticker benötige ich für die noch nicht gebastelten Weihnachtskarten, den Kerzenhalter benötige ich auch noch (seht Ihr in Kürze) und dann gab es da super schöne Stulpen und ein Mütze bei Schöller und Stahl. Sockenwolle gäbe es ja zu Genüge, aber die Anleitung gab es nur mit Wolle. Seufz, was will man machen. *g* Es gab noch etwas Kartenmaterial und einen Gürtel, das war's dann auch. Wenn man bedenkt, dass hier Materialabbau angesagt ist, dann ist das auch schon wieder zu viel.

Gebacken:  Hat der Sohn am Samstag. Seht Ihr das? Für Mama extra ein Drittel ohne Mandeln. Der Sohn hat von der Seite mittlerweile auch ein Stück versucht und festgestellt, dass das fad schmeckt. Ich mag es trotzdem.


Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Liebe Manu
    Ich bin jeweils ganz begeistert von deinem Wochenrückblick, du findest immer die richtigen Worte. Sei es nachdenklich, humorvoll oder ärgerlich, es ist einfach toll.
    Dein Programm ist einfach riesig und du sehr fleissig.
    Wünsche dir eine gute Woche
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,
    ich bin fast außer Atem bei den vielen Sachen, die du erledigt und getan hast. Ganz schön viel, woher nimmst du den Elan? Das mit der Zeitung ist Klasse - da fällt zukünftiges ärgern schon mal weg;) Und auch alles andere ....wie gesagt, woher nimmst du den Elan? Kannst mir ja vielleicht mal ein wenig "Schwung" hierher senden....
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  3. Das war ja eine volle Woche.
    Beim ersten Schnee bin ich auch immer hin und weg und wenn es dann ein bisschen mehr ist, dann werde ich zum Kind und muss ganz dringend einen Schneemann bauen. Einer pro Jahr muss sein, auch wenn er noch so klein ist. Danach reicht's mir dann aber meist mit dem Schnee. Wobei, jetzt wo ich ja eine Rentierin bin, stört es mich nicht mehr so sehr, denn ich muss ja nicht mehr jeden Tag hundert Kilometer fahren.
    Lieben Gruß und eine nicht so stressige Woche
    Katala
    P.S.: Ach was, Du bist nicht alt. Ich bin ja auch noch nicht alt und Du bist jünger.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Manu,
    ich freu mich auch so langsam über den Schnee:)
    Hier flockt es momentan auch wieder.
    Meinen Adventskranz muss ich noch werkeln,bin noch nicht dazu gekommen...
    Einen süßen Kerzenständer hast du gekauft und ich bin gespannt,was du damit anstellst?!
    Eine gute neue Woche wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu,
    bei Dir war je wieder eine Menge los die Woche und was siehe ich, Ihr hattet Schnee. Wir hier im äußersten Norden noch nicht, muss auch nicht, ich bin dann immer so ängstlich wenn es mit dem Auto zur Arbeit geht. Denn hier auf der Insel geht das Schneeräumen immer im Schneckentempo, die fangen morgens an wenn ich längst Dienstbeginn hatte...
    Aber ab Samstag habe ich 9 TAge Urlaub, da kann es gerne auch schneien :)
    Deine Plätzchen sehe klasse aus. Ich will die Woche auch nochmal los legen.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.
    Liebe Grüße von der Insel,
    Mandy

    AntwortenLöschen
  6. Uiuiui liebe Manu, da war ja wird mords was los bei Dir. Sogar eine Signierstunde gab es. Ich habe gerade gestern mit der Weihnachtsdekoration begonnen. Plätzchen sind hier weit und breit noch nicht in Sicht. Ich habe auch Korkstoff hier liegen der zur Tasche werden soll, mal sehen ob das noch was wird vor Weihnachten ? Ich sage danke für Deine Zeilen und wünsche Dir eine nicht so stressige Woche.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Manu,
    da war ja ganz schön was los bei dir.
    Zum Glück gab es vom Sohn leckeren Kuchen zum ausgleich.☺
    Gönne dir diese Woche immer mal eine Pause.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Manu

    Eben habe ich bei Sheena deinen Blog entdeckt. Mir gefällt "Wir vom Ende der Straße!" Toller Titel für einen Blog. Hunger hab ich jetzt auch.Was dein so gebacken hat, verursacht bei mir Magenknurren. Lesen tust du auch. Ein sehr kreativer Blog.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine Woche!
    Das Buch habe ich auch schon gelesen, gefiel mir ebenfalls sehr gut. Das mit den Schuhen ist ja ärgerlich. Materialabbau habe ich mir für das kommende Jahr (mal wieder) auf die Fahne geschrieben.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  10. ingrid, Bastelmaus ile28. November 2017 um 10:48

    Puh, wie schaffst Du das denn alles??? Insbesondere, weil Du ja in Kürze "alt" bist...Wo fängt dieses Alter an? Mit 40/50/60 oder irgendwann dazwischen?
    Ich denke, wenn genau eine dieser runden Geb. erreicht hat, meint man, das "Alter" beginnt dann erst mit dem nächsten Jahrzehnt...
    Manu, kannst Du mir bitte, bitte mal Deinen Sohn ausleihen? Oder Ihr kommt alle zwei, die Plätzchen und der Kuchen (übrigens alles, was Du zeigst) ist soooo lecker! Ich gestehe, esse wahnsinnig gerne selbst gebackene Plätzchen, aber ach, bin zu faul (dafür), darf man ja evtl. auch, wenn man schon über 75 ist, oder?
    Du hast aber einen sehr geschickten Papa, wer hatte die Idee für diesen tollen Adventskalender? Und dann noch mit Schlitz für die eingehende Post, Spitze!!!
    ADVENTSPOST: Du schreibst von ZWEI Aktionen, könnte ich bei der zweiten noch einsteigen?
    Liebe Grüße INGRID

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Manu,
    ich nehm dann gern mal ein Stückchen Kuchen. Mit oder ohne Mandeln, das ist mir egal.
    Aber hättest du vielleicht ein Tässchen Tee dazu?
    Wenn du keinen da hast, machen wir einfach den obersten Umschlag auf, aus sicherer Quelle weiß ich nämlich: da ist meine Lieblingssorte drin ;o)
    Sag mal, das Buch von Charlotte Link, ist das so eines, wonach man nicht einschlafen kann, wenn man allein zuhause ist und abends noch gelesen hat? Klingt ja echt spannend, aber ich bin so ein Schisser...
    Der kleine rote Kerzenhalter ist ja süß. (Grübel, war da bei dir echt kein weißer Stern im Karton? Kopfkratz?!)
    Stulpen willst du stricken? Super ich bin gespannt auf das Muster.
    Wann fängst du denn an zu stricken?
    Hab heute auch gerade neue Wolle für Armstulpen gekauft. Die ist diesmal grün und gar nicht schwarz ;o) Mal schauen, wer zuerst fertig ist.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Manu,
    das war wieder ein sehr schöner Wiochenrückblick, dem man schön ansehen kann, daß Weihnachten vor der Tür steht :O)
    Hab einen schönen und entspannten Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Ich les deinen Wochenrückblick so gerne, der liest sich immer so lockig, flocker. Und ich mag deinen trockenen Schreibstil sehr.
    Aber bis ich ganz durch bin, hab ich meistens vergessen, zu welchem Thema ich eigentlich meinen Senf abgeben wollte :-) muss ich halt nochmal raufscrollen...
    Ach ja, wegen deiner kaputten Schuhe. Glaubst du nicht, dass ein Schuster sie noch retten könnte? Also wenn du sie wirklich so gerne magst, dann würd ich einen Versuch starten.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen netten Kommentar!

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der von Dir gewählte Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfe, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhälst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist.
Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.