Mittwoch, 27. September 2017

Die Sommer Tänzerin


In letzter Zeit komme ich wieder mehr zum Lesen und unter anderm habe ich den tollen Roman "Die Sommer Tänzerin" von Judith Kinghorn gelesen. Dieser  Klappentext hat mich neugierig gemacht:

England 1914. Clarissa Granville ist fast 17, als der Zauber ihrer Kindheit zu verblassen beginnt. An einem der letzten goldenen Tage trifft sie bei einer Gartenparty auf Tom Cuthbert, den Sohn der Haushälterin. Sie verliebt sich Hals über Kopf. Tom ist attraktiv, intelligent und weiß genau, was er will. Und er will Clarissa.
Während ihre Liebe langsam wächst, überschlagen sich die politischen Ereignisse, und schon bald wird die Welt von einem Krieg erschüttert, der auch das Leben des jungen Paares für immer verändern wird...


Eine fesselnde Geschichte um Clarissa und Tom die in den Kriegsjahren spielt und wo man von Anfang an mit zittert, ob diese Liebe ein Chance hat. Der Roman ist so geschrieben, dass man die Klassenunterschiede der Gesellschaft nachempfinden kann, die Härte wie die Charaktere sich in den Kriegsjahren wandelten, den Schmerz über die Verluste, aber auch die Geheimnisse die jeder mit sich trug. Auch die Mutter von Clarissa hat ihre Geheimnisse in einer Schatulle gut verwahrt...


Solche Kästchen gab es bestimmt in vielen Haushalten und meistens verbargen sie irgendwelche Briefe, Fotos oder aber Schmuck. Wenn ich so ein Kästchen vor mir sehe, dann bin ich immer sehr gespannt was darin aufbewahrt wird. *g*

Fazit: Ein wunderbarer Roman, wo ich mir vorstellen kann ihn nochmal zu lesen. Und das geschieht wirklich nur ganz, ganz selten.

Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Liebe Manu,
    das hört sich sehr lesenswert an und erinnert mich an ein Buch, das ich vor längerer Zeit gelesen habe und in dem der Krieg und die damit verbundenen Erinnerungen auch eine erhebliche Rolle gespielt haben: "Damals, die Liebe". Ich habe es leider an eine Bekannte ausgeliehen und nie mehr zurückbekommen... Auf jeden Fall ist es auch eines jener Bücher, die man durchaus zwei- oder dreimal lesen kann...
    Danke für Deinen Buchtipp, werde ich mir merken!
    Liebe Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,
    wieder so ein spannender Post. Danke für die Buchvorstellung! Ein interessanter Tipp.
    Übrigens bin ich gerade im Eichelhäkelfieber:) Auch eine Idee aus Deinem Blog. Herzlichen Dank,
    liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Liebe Manu,

    na wer sagts denn, das Lesen wir selbstverständlich, sowas lassen wir uns nicht entgehen. Danke für die Vorstellung, lesen geht immer, wenn nix anderes mehr geht und die Kästchen sind ganz besondere geheime Orte für Vertrautheiten. Habe ein schwarzes Kästchen von meiner Großmutter, oben mit buntem Onyx eingelegt. Haha, mysteriös. Wenn es mal passt zeig ich es Allen die es sehen wollen. Aber was drin ist bleibt ein Geheimnis, eben mysteriös.

    Lieben Gruß an Dich von der Helga Mama

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Manu,
    deine Buchvorstellung macht mir auch Lust aufs Lesen:)
    Die Geschichte ist bestimmt sehr interessant und geht ans Herz!
    Solche Schatzkästchen find ich auch sehr spannend!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu,
    danke für die schöne Buchbeschreibung!
    Solche Schatzkästchen kenne ich auch noch ;O)
    Hab einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den Tipp, das Buch kommt gleich mal auf meine Leseliste.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Manu,
    eine schöne Buchvorstellung, wäre mal etwas anderes als immer nur Krimis :-) die ich aber immer noch am liebsten lese :-))
    Dir noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Manu,
    hört sich ja seeehr gut an.
    Bei mir kommt es auch nur sehr selten vor das ich ein Buch 2x lese.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Manu!
    Danke für den Tipp. Ich habe mir das Buch direkt mal für meinen Urlaub bestellt. ich lese Bücher doch schon 2x und zwar dann, wenn ich das Buch liebe!
    Liebe Grüße
    Geli

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen netten Kommentar!

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der von Dir gewählte Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfe, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhälst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist.
Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.