Mittwoch, 13. Juni 2018

Flugangst


Neulich waren wir am späten Abend noch auf dem Flughafen Stuttgart und haben ein paar Flugzeuge landen und starten sehen und nach dem ich gerade das Buch Flugangst von Sebastian Fitzek las, habe ich mir mal so Gedanken gemacht, ob ich eigentlich Flugangst habe??? Doch erstmal zum Buch.


So steht es im Klapptext:

Wir haben für Sie reserviert: 7A. Der gefährlichste Platz in einem Flugzeug.

Mats Krüger, ein erfahrener und erfolgreicher Psychiater, muss seine panische Flugangst überwinden, als seine hochschwangere Tochter Nele nach jahrelanger Funkstille wieder Kontakt zu ihm aufnimmt. Mats, der nach dem Tod seiner Frau per Schiff nach Argentinien ausgewandert ist, hatte nie wieder vor zurückzukehren. Doch jetzt bittet Nele ihren Vater kurzfristig, ihr nach der Geburt des Babys Beistand zu leisten.
Nach der Teilnahme an einem Flugangst-Seminar geht Mats an Bord des Langstreckenflugs Buenos Aires-Berlin. Schon kurz nachdem er seinen Platz eingenommen hat, muss er feststellen, dass er sich auf die falschen Ängste vorbereitet hat: Es ist keine Turbulenz, kein Druckabfall und keine Terrorwarnung, die ihn in einen entsetzlichen seelischen Ausnahmezustand treiben.
Sondern der Anruf eines Unbekannten, der ihm eröffnet, dass sich ein ehemaliger Patient an Bord befindet. Jemand, den Krüger einst von mörderischen Gewaltphantasien befreite. Und den er nun dazu bringen soll, über 600 Passagiere und sich selbst in den Tod zu reißen....


Ein Super Buch das schnell durchgelesen war und bis zum Schluss war nicht klar in welche Richtung es gehen wird und ob es denn gut endet. Klasse geschrieben und in dem Moment wo man mit der Tochter mit zittert geht es schon wieder weiter an Bord des Flugzeuges, ein Buch das im großen und ganzen nur 18 Stunden umfasst und doch so spannend ist, dass man am Ende meint man hätte die Menschen vom Buch einen viel längeren Zeitraum begleitet. Ich finde die Flugangst tritt ganz in den Hintergrund, denn es passiert so viel an Bord, dass sich der Psychiater auf viele andere Dinge als seine Flugangst besinnen muss.


Das Buch gefällt mir übrigens auch von der Aufmachung her total gut, denn die Hand im Flugzeugfenster ist je nach Neigung des Buches mal zu sehen und mal nicht. Gruselig!

Ja, und wie es es jetzt mit meiner Flugangst? Ich bin schon lange nicht mehr geflogen muss ich gestehen und damals habe ich mir keine Gedanken gemacht ob irgendein gestörter Mensch an Bord ist der das Flugzeug zum Absturz bringen will, an so was dachte damals noch keiner. Aber ich fand es schon etwas unentspannt als oben an der Decke immer so ein Teil gewackelt hat. Kurz davor hatte ich irgendeinen Katastrophenfilm gesehen in dem das Flugzeug auseinander flog und das hat auch an der Decke angefangen...
Aber ich habe mich nicht an meinen Sitznachbarn gekrallt und musste auch keine Beruhigungsmittel einnehmen, und ich habe mir auch keine Gedanken gemacht welches nun der gefährlichste Platz im Flugzeug ist. *g*

Liebe Grüße
Manu

P.S.: Verlinkt bei Nicole!

Kommentare:

  1. Mir fehlt es aktuell an Lesezeit. Großes LEIDER, denn ich bin noch im Flieger und die Tochter ist auch noch nicht soweit ;-) aber ich freue mich tatsächlich aufs Weiterlesen, dieses Buch ist bis jetzt tatsächlich total spannend.

    Und soll dir ich was verraten? Ich habe bis jetzt "Fluggast 7A" gelesen *ggg*
    tse!
    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Manu,
    das klingt ja wirklich nach einer spannenden Lektüre. Wir haben das Buch (und auch das Spiel des selben Autors) seit Weihnachten in der Familie und ich muss direkt mal danach fragen...
    Flugangst ist mir völlig fremd. Ich bin als Kind so oft zwischen Berlin und Hannover gependelt, dass es sich so normal wie Busfahren angefühlt.
    Und Psychiater?! Die sind eh ein ganz spezieller Menschenschlag ;o)
    Claudiagruß
    ... von der, die die Sauce früher auch immer eingefroren hat und blöd fand, dass sie dabei verwässert ist und nicht mehr so lecker war, wie frisch. Und außerdem - wer hat schon viel Platz im Gefrierschrank. Also ich nicht!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manu,
    vielen Dank für die Buchvorstellung. Das kling ja sehr spannend. Ich bin schon viele Jahre nicht mehr geflogen, aber ich glaube, so unbeschwert wie früher würde ich heute nicht mehr in eine Flugzeug steigen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. hej manu,
    ich bin ja eine grosse leseratte und der roman hat mich schon länger angelacht :0) jetzt muss ich ihn mir wohl doch zulegen, klingt sehr spannend...ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu,
    danke für diese spannende Buchvorstellung!
    Also, Flugangst in dem Sinne hab ich nicht, aber ich mochte noch nie gern fliegen, in den heutigen Zeiten noch weniger als früher ...
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Manu,
    ich persönlich finde ja, das Fitzek nicht mehr so gut schreibt wie früher. Kaufe aber trotzdem jede Neuerscheinung von ihm, in der Hoffnung, das es mich so mitreißt wie früher. Und ja, mit Flugangst hat er es Mal wieder geschafft. Ich fand das Buch Klasse.
    Ich bin zwar jetzt auch einige Zeit nicht mehr geflogen, aber Angst habe ich definitiv nicht. In der heutigen Zeit können uns ja wirklich überall dieses Psychophaten begegnen...leider.
    Ich schicke Dir liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Leider kann ich solche Bücher nicht lesen:-)da kann ich nicht mehr schlafen, aber es hat eine tolle Aufmachung und die Buchvorstellung von Dir ist klasse.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Ja der Fitzek hat's drauf - der schafft das immer, dass es bis zum Schluss spannend bleibt. Und Flugangst hab ich gar nicht - ich denk mir, wenn was passiert, dann kann das genauso gut in der U-Bahn sein oder sonst wo ... ich bin froh, dass ich mit so extremen Ängsten keine Berührung hab.

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Nicole,
    das Buch hört sich sehr spannend und auch nach einer sehr interessanten Geschichte an. Das Buch werde ich mir auf jeden Fall ansehen, bisher kenne ich den Autor noch nicht.
    Flugangst habe ich nicht, im Gegenteil, ich fliege recht gerne.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Restwoche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Manu,
    das ist ein Buch, welches ich mir ganz bestimmt nicht zulegen werde...
    denn da denke ich bei der nächsten Flugreise bestimmt dran und das ist ganz und gar nicht gut.
    Flugangst, früher gar nicht, heute schon ein wenig. Ein mulmiges Gefühl ist immer dabei, aber ohne Flugzeug, kein weites Urlaubsziel, also, rein in die Maschine.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Manu,

    cool!! Ich habe es auch schon gelesen und fand es auch super spannend. Ich konnte eine zeitlang seine Bücher nicht mehr lesen weil sie mir einfach zu verworren waren teilweise habe ich am Ende nichts verstanden und das fand ich irgendwie doof, aber Flugangst fand ich auch sehr gut und hatte es auch in drei Tagen ausgelesen. Ich selber habe schon immer ein bisschen ein mulmiges Gefühl und fliege eigentlich nicht mehr so gerne :-((

    Liebe Grüße aus der Blogsommerpause
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Der Fitzek schreibt schon gewaltig. Und ich frag mich immer wie gestört muss ein Mensch eigentlich sein, dem SOLCHE Geschichten einfallen *lach*
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  13. Ohhh, spannend, da bin ich sicher. Ich habe den Herrn Fitzek einst beim Frühstücksfernsehen gesehen. Dort hatte er sein Buch vorgestellt und darüber erzählt... Herr Fitzek ist ein jugendlich, sportlicher Typ mit Humor - ganz normal eigentlich, sehr sympathisch, dass ihm immer wieder neue grusel Storys entspringen ist schon besonders. Dieses Buch von ihm kenne ich noch nicht, aber viele andere. Bisher waren alle durch die Bank gut.
    Ich fliege erst nächsten Januar wieder, ist zum Glück noch eine Weile hin ;).
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, MAndy

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen netten Kommentar!

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der von Dir gewählte Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfe, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhälst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist.
Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.