Sonntag, 1. Oktober 2017

Wochenrückblick 39/2017


In dieser Woche war mächtig was los und so war sie kaum begonnen auch schon wieder zu Ende. Mir kommt es gerade sowieso schon vor, als ob das Jahr zu Ende geht, dabei haben wir doch noch drei Monate vor uns.Viele tolle Momente gab es und auch weniger schöne wo ich mich mächtig geärgert habe, also eine ausgewogene Woche!

---

Gesehen: Am Mittwoch Nacht als wir nach der Vorstellung aus der Porsche Arena traten fiel der Blick auf den Wasen von Stuttgart. Was für ein schöner Ausblick.


Und pünktlich um 23.00h gingen die Lichter aus!


Gehört: Reinhard Mey - denn da geht es ja bald aufs Konzert.

Gelesen: "Ich schweige für Dich" von Harlan Coben. Wie gestern schon berichtet, ein super Buch, ich habe es zu Ende gelesen.


Gemacht: Gefühlt war ich nur unterwegs!

Gewerkelt: Ich hab' den alten Webrahmen der Kinder rausgezogen und weiß noch nicht so recht, ob ich mit dem Ergebnis glücklich bin, oder das Ganze unter "Weiterer Versuch" ablege.

Gefreut: Über Eure Kommentare zur Freitagsfrage. Hach, ich glaub' so unterschiedlich sind die Dialekte gar nicht, ich hab' alles verstanden, sogar Wienerisch! Ich befürchte nur, wenn manche Wörter ganz schnell in einem Satz vorkommen, dass es dann schon deutlich schwieriger wird.

Gespürt: Am Samstag überlegten wir noch, ob wir das Mittagessen auf der Terrasse einnehmen sollten, als es von jetzt auf nachher zu zog und wir lachend feststellten, dass die Wahl mit Esszimmer gar nicht so schlecht war. Dann fielen die ersten Tropfen und kaum zu Ende gegessen kam der Hagel und die Autos noch draußen. Also raus, Gargage aufschließen (schon nass), E-Bike wegstellen, Ladestation weg und wieder raus und Autos rein. Ich war bis auf die Unterwäsche klatschnass und musste mich komplett umziehen und Haare föhnen. Und die Hagelkörner taten ziemlich weh!

Gestöhnt: Als ich am Donnerstag nach Hause kam und der Faden von der Lippen-OP aus dem Mund herausragte. Ich hab den Knoten wohl irgendwie gelöst. Urgs, zum Glück durfte ich gleich kommen und das Teil wurde entfernt. Nun ist wieder alles gut und ich hoffe, dass ich nun nicht mehr drauf beiße.

Gelacht: Am Mittwoch Abend waren wir ja bei Sascha Grammel und haben mächtig viel gelacht. Das war manchmal mit meiner Lippe etwas schmerzhaft - aber man kann ja auch nicht aufhören. Total lustig war es zu Beginn, als er alle Leute die zu spät kamen einzeln begrüßte und an ihren Platz brachte. Einmal waren die Plätze bereits besetzt weil links und rechts durcheinander gebracht wurde und dann begann er zu sortieren bis die Ordner kamen. Total lustig!

Gezittert: Mittwoch auf der Fahrt nach Stuttgart. Wir sind sehr rechtzeitig los, denn alle Schwaben sind ja abends auf dem Wasen, aber es war dann doch sehr, sehr voll auf den Straßen und vor der Halle. Man sieht das Ziel (die Porsche Arena) und nichts geht mehr. Gezittert bis zu Letzt wurde es eine Punktlandung. Sitzplatz eingenommen, das Licht ging aus, die Show begann....


Geärgert: Am Freitag bei der Arbeit, daheim ging dann irgendwie auch alles schief, so dass ich erstmal Turnschuhe angezogen habe und eine Runde raus ging. Danach ging es dann wieder und ich hab' mich gefragt, ob ich mir nicht ein paar Turnschuhe ins Büro stellen sollte.

Gekauft: Karten für Xavier Naidoo im Dezember.

Gewesen: Bücherei, Autowerkstatt (Klimaanlage warten), Apotheke, Zahnarzt, bei Sascha Grammel, beim Optiker und heute im Freilichtmuseum wo Filz- und Textilmarkt war. So schön war's zwischen all den alten Zimmern und Möbel die Objekte ausgestellt zu sehen.



Dann waren wir noch kurz auf der Discgolf DM und ich kann Euch sagen, da war es nach dem Regen und Hagel gestern so richtig matschig und rutschig, wie überall sonst auch (siehe Fahrrad vom Sohn).


Gebacken: Einen Zitronenkuchen, der auf dem Foto total lecker aussah. Dann las ich, dass man eine Form mit 20cm benötigt. Habe ich nicht, also Rezept verdoppelt und dann benötigte der Kuchen ewig, also mindestens 80Min. und so ganz durch ist er immer noch nicht. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich mein Ziel, immer wieder eines der neuen Rezepte auszuprobieren, durchhalten werde.


Liebe Güße
Manu

P.S.: Morgen könnt Ihr Euch für den Adventskalender anmelden!

Kommentare:

  1. Liebe Manu, ja ich finde auch die Wochen fliegen nur so dahin.
    Der Stein mit der Haube ist ja niedlich, da weiß ich, was ich heute abend machen werde.Und mit neuen Rezepten ist das manchmal so eine Sache, das kenne ich auch.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,
    danke wieder für Deinen spannenden Wochenrückblick, ich freue mich schon immer drauf;)
    Danke auch sonst für die Inspirationen, unser sächsisch ist aber ganz leicht zu verstehen, wenn man erst einmal weiß, was "nu" heißt...
    Ich freue mich schon total auf den Adventskalender, auch als Nichtbloggerin (ist das eine Voranmeldung?)
    Herzliche Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manu,

    ich lese Deine Wochenrückblicke immer so gerne und fühl mich dann irgendwie so informiert :-)). Lecker ausschauen tut er auf alle Fälle der Kuchen.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin immer wieder überrascht, wie voll deine Woche ist. Aber es liest sich immer sehr schön. Adventskalender!!!!!! Na, dann bis morgen:) Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu,
    Autsch - Sascha Grammel mit kaputter Lippe - kann mir gut vorstellen wie das beim Lachen gezwiebelt hat. Und ja - die Zeit rast. Zumindest empfinde ich es so. War wieder eine Menge bei dir los:) Ich freu mich meistens, wenn ein Kuchen nicht ganz durch ist und noch einen kleinen "Wasserstreifen" hat, dann schmeckt er uns besonders gut;)
    Ganz viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Manu,
    du rührst ja schon mächtig die Werbetrommel...
    Da sind aber nicht nur Zitronen in dem Kuchen, oooder? Das sieht so nach Mohn aus?
    Ich staune, dass du beim Filz- und Textilmarkt fotografieren durftest. Hier bei den Ausstellungen heißt es immer sofort "bitte keine Fotos".
    Gut, wenn es deiner Lippe jetzt wieder besser geht.
    Ansonsten: wir lesen uns morgen ;o)
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  7. Auf dem Filzmarkt wäre ich auch gerne gewesen, liebe Manu. Ich liebe diese alten Freilichtmuseen. Liebste Montagsgrüße, Nicole (die sich sehr über Deine Email gefreut hat. Ich grübele....)

    AntwortenLöschen
  8. Ich merke auch, dass ich das Jahr schon so ein kleines bißchen abgehakt habe (udn hin und wieder denke ich auch an Weihnachten). Meine alten Webrahmen aus Kindertage habe ich auch kürzlich (erfolglos) gesucht. Na wer weiß, vielleicht war das gut so?
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe MAnu,
    ein interessanter Rückblick, wo mich der Filz-und Textil-Markt am ehesten interessiert hätte ;O)
    Hab noch einen wundervollen Tag und eine schöne erste Oktoberwoche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen netten Kommentar!

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der von Dir gewählte Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfe, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhälst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist.
Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.