Samstag, 22. Juli 2017

Kaffee oder Tee (15)

In letzter Zeit hieß es meistens Kaffee und den gab es dann erst mittags. Samstagmorgen Tee bedeutet es wird ein gemütlicher Tag.


Den Mann habe ich heute morgen gegen 6.00h zum Bahnhof gefahren und nun ist er geschäftlich unterwegs nach Köln. Der Rest der Bande hat ausgeschlafen. Der Eine erholt sich vom Studium, denn seit gestern ist Vorlesungsfrei und die Andere hat heute noch Spätschicht, obwohl im Kurstädtchen Ausnahmezustand wegen des Schäferlaufs ist und sie lieber dort wäre. Aber man kann es sich halt nicht immer Aussuchen!

Wir waren am Mittwoch im Allgäu unterwegs und aufgrund der Hitze haben wir noch einen Abstecher an den Bodensee gemacht.


In Lindau haben wir in einer Seitengasse einen ganz entzückenden Teeladen entdeckt und unser leer werdendes Teesortiment wieder etwas aufgestockt. Magenfreundliche Früchtetees gibt es bei uns nur ganz wenige und so hat uns das Sortiment dort richtig erfreut.


Ich habe heute und morgen noch frei und werde später noch backen, Wäsche machen, denn der Sohn fliegt am Dienstag nach England und hat gestern alles aus der Studentenbude mitgebracht. Seufz!


Gegen später werde ich dann ein paar Runden stricken und ein neues Buch zur Hand nehmen. Apropos Buch, das hier war der absolute Reinfall - "Alle meine Wünsche" von Grégoire Delacourt.


Die Geschichte hörte sich richtig spannend an, lest selber:

Jocelyne führt einen Kurzwarenladen im nordfranzösischen Arras. Die Kinder sind aus dem Haus, und Jocelynes ganze Leidenschaft gilt ihrem Internet-Blog übers Sticken, Nähen und Stricken. Sie liebt ihr kleines Leben, liebt sogar ihren ungehobelten Mann - bis durch einen ungeheuren Lottogewinn alles aus den Fugen gerät.

Das Buch soll in Frankreich der Renner gewesen sein, aber für mich war es total blöd geschrieben und man hätte aus der Geschichte wirklich viel machen können. Aber von Bloggerfreuden war nicht viel zu lesen, vom Kramladen auch nicht, dafür umso mehr Dinge die die Frau nicht gut da stehen ließen. Manchesmal hätte man echt rot werden können. Fazit für mich: Dann doch lieber ein guter Mord!


Mit den Maschen vom Tuch wird es nun so langsam eng auf der kurzen Rundstricknadel, weshalb ich mir eine neue, lange bestellt habe. Farbwechsel gab es noch nicht allzuviel und ich hoffe, dass das Tuch nicht allzu riesig ist, wenn ich bei Dunkelblau angekommen bin, denn die Farbe will ich eigentlich unbedingt im Tuch haben. Mal sehen!

So, nun wünsch' ich Euch noch einen schönen Samstag und verlinke mich noch schnell bei Andrea.

Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Liebe Manu,
    ich trinke lieber Kaffee, meine Frau und meine Tochter trinken hingegen viel lieber Tee.
    Die Kurzbeschreibung des Buches hört sich gut an, eigentlich nach einer Art Geschichte, die ich gerne lese, einfach weil sie gut unterhält. Aber das scheint ja dann doch nicht so zu sein, vielleicht war da einfach ein guter Werbetexter am Werk.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  2. Das ist mir in letzter Zeit schon öfter passiert, dass ein Buch verlockend beschrieben wird zum lesen, dann aber nur alles in die länge gezogen wird und sehr langatmig ist zum lesen. Passiert aber auch immer mehr bei Filmen oder Theater, die mit der hälfte besser daher kämen.
    Auf das Tuch dürfen wir sicher gespannt sein.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. Da wart ihr also am Bodensee, liebe Manu! Hachz.. ich hätte auch so gerne Urlaub ;)) Über die Wäsche deines Sohnes musste ich schmunzeln.. ausziehen - ohne Waschmaschine. Das hätte es bei meiner Mutti nicht gegeben. Ihr Einzugsgeschenk war tatsächlich eine Waschmaschine und ein Wäschekorb.. lach! Dein Buchtipp gefällt mir, alleine das Cover spricht mich an. Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Wie unterschiedlich man doch an einen Lesestoff herangeht! Ich fand das Buch "Alle meine Wünsche" hrvorragend und wenn es Lieblingsbücher gibt, dann gehört dieses eindeutig dazu.Ein perfektes Geschenk für Leute die alles haben und doch noch jammern usw. ;-)Ok der Inhalt bedient nicht den Geschmack der Massen, das macht ein Martin Suter auch nicht;-)Naja Mord und Totschlag ist spannender, gibt es im wahren Leben auch öfter als ein Lottogewinn.
    Viel Spaß beim Stricken, die Farben sehen interessant aus.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  5. Beides! Ich trinke liebend gerne Tee und genauso Kaffee oder Espresso...

    ....Aus zeitlichen Gründen heute nur ein kurzes Feedback: Ein toller Post zum Samstagsplausch! Ganz tolle Gartenbilder!
    Ich wünsche Dir einen angenehmes WE und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende. Ich trinke zur zeit gern Pfefferminze. Aber erst nach dem Morgenkaffee im Bett mit der Zeitung. Aber das geht nur am Wochenende oder im Urlaub. Also jetzt. Liebe Grüße von Cosmee

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Manu,
    du schreibst über dein Buch - und ich frage mich, ob das zukünftig mein Leben ist... Schade, dass dir das Buch nicht gefiel!
    So nah am Bodensee zu leben muss wunderbar sein. Aber wenn man etwas direkt vor der Haustür hat, schafft man es vermutlich trotzdem nicht regelmäßig dort hin?
    Hat du schon alle Teesorten getestet? Ich bin im Teeladen auch immer völlig euphorisch. Dieser Duft, so klingende Namen. Seuftz. Da ich Tee jedoch zumeist im Büro trinke, ist es immer besser, Teebeutel zu kaufen. Schade eigentlich ;o)
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  8. Ich trinke morgens Kaffee und in der dunklen Jahreszeit dann nachmittags gerne Tee.Das Bild von Lindau ist toll, ich habe da mal eine Saison gearbeitet. Ist aber schon lange her,fast 30 Jahre. Die Zeit vergeht so schnell, aber ich bin froh das ich es gemacht habe. Damals waren noch nicht viele Frauen alleine auf Saisonjobs unterwegs,heute echt lachhaft.Immerhin gehen so viele junge Menschen ins Ausland für eine Zeit,aber in meiner Klasse war ich die Ausnahme, einer Abenteuerin,eine Außenseiterin mit komischen Ideen.Aber toll war es....
    Grüße mir den Bodensee und hab einen tollen Sonntag.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Manu,
    Tee trinke ich lieber als Kaffee und wenn,dann mal einen Milchkaffee.
    Versinke hier auch noch in Unmengen Wäsche.Hab die vierte Ladung heute gewaschen vom Urlaub und dann noch bügeln...Ich hasse das!
    Der Bodensee ist einfach klasse und in Lindau waren wir damals auch mal.
    Hab noch ein schönes Wochenende!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  10. In Lindau kann man wirklich nett einkaufen. Tee gibt es bei mir tatsächlich auch immer wieder.
    Unser Monsterjunge ist auch gerade da, dafür durfte die Waschmaschine einige extra Runden drehen.
    Ich fürchte, dein Tuch wird riesig.
    Viel Spaß beim stricken,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Haha! "Dann doch lieber ein guter Mord" das ist der Satz der Woche!
    Lass dich nicht stressen vom Studentenbuden-Kram und hab einen schönen Sonntag
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  12. Nicht immer hält der Klappentext, was er verspricht. Schade! Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  13. Ach Manuela das Buch hat wirklich ein super gutes Vorwort, als der eigentliche Inhalt danach. In dein Tuch wird sicher das Dunkelblau noch einfliessen, Maschen hast du ja zu genüge. Ja wenn Mama nicht wäre was würde die Jugend machen mit dem Wäscheberg ;) Geniesse deine freien Tage, den der Wochenstart ist schon fast wieder vor der Türe.
    Lieber Gruss Heidi

    AntwortenLöschen
  14. Es hört sich alles gut an!
    Nach Sommer... schön!
    Schade mit dem Buch. Das passiert auch mit immerwieder mal.
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Sonntag
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  15. Ich trinke eigentlich meistens im Winter Tee, obwohl es sehr unlogisch ist, denn es gibt tollen Tee für den Sommer, der auch kalt getrunken wird. Ich war letztens wieder in unserem sehr schönen Tee-Lädchen um für eine Kollegin einen Power-Tee zu kaufen; der kam sehr gut an.
    Das Tuch mußt du unbedingt zuende stricken, also die Wolle bis zum Schluß. Das sieht bestimmt sehr schön aus. Ich sag da nur Geduld und Ruhe:)). Kannst mal bei mir schauen. Nuvem stricke ich auf jedenfall nie und nimmer mehr. Das sind defintiv zuviele Maschen.
    Ich lese gerade "Die Wahrheit" von Melanie Raabe. Den Tip (ud das Buch) habe ich von einer Kollegin die es an einem Wochenende durch hatte, weil es so spannend und interesssant war.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag Nachmittag
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Ich bin eine Teetrinkerin. Kaffee mag ich nur in Form von Latte Macciato mit ganz viel Milch!
    Und schade, dass dir das Buch nicht gefallen ha. Es hat einen so wunderschönen Einband! Dann bleiben wir lieber bei den Morden!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  17. Liebe MAnu,
    bei mir geht morgens ohne Kaffee gar nichts *Schmunzel* .... abends trink ich auch schon mal gern eine Tasse guten Tee, aber doch eher im Herbst und Winter ;O)
    Mit den Büchern und dem Kladdentext, ja, das ist oft irreführend, klingt super gut in der Kurzfassung und beim lesen ist es dann oft eher langatmig und gar nciht mehr so interessant ...
    Am Bodensee war ich früher auch sehr oft, jetzt weniger, da die Entfernung dazu größer geworden ist ...
    Ich wünsche Dir einen guten Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Manu,
    bei mir muss es morgens Kaffee sein. Ich bilde mir ein, er macht wach - klappt nicht immer, grins. Der Sohnemann bringt die Wäsche? Neeee, das hat bei uns bald ein Ende. Da muss unser junger Mann mal selber sehen, wie viel Zeit dabei so drauf geht. Die erste eigene Wohnung - mehr sag ich mal nicht.
    Lindau? Hach, wie schön. Ich liebe den Bodensee. die Geggend ist einfach toll und ruckzuck bist du im Allgäu - auch total schön.
    Ich drück die Daumen, dass das dunkle Blau bald auftaucht.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Bei dem Buch ging es mir ähnlich liebe Manu.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen netten Kommentar!

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Deinem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Deine E-Mail-Adresse und der von Dir gewählte Nutzername gespeichert.

Speicherung der IP Adresse
Die Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich Kommentare auf meiner Seite nicht vor der Freischaltung prüfe, benötige ich diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhälst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist.
Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.