Dienstag, 14. November 2017

Kleines Adventsmitbringsel

Jedes Jahr im November mache ich mir so meine Gedanken was denn die Kolleginnen im Büro bekommen. Es soll nur eine Kleinigkeit sein, nicht viel kosten und auch nicht allzu aufwendig sein, denn es werden immer mehr - dieses Jahr benötige ich schon 7 Geschenke!


Ich habe noch weißes Geschenkpapier mit roten Sternen und das fand ich total hübsch für ein Sternenlicht, vielen auch als Waldorflampe bekannt.


Also habe ich das Papier auf der Arbeitsplatte in der Küche ausgebreitet und fleißig mit Öl eingepinselt. Wenn Ihr das Papier mit Öl einpinselt wird die Lampe nachher transparent und das Kerzenlicht leuchtet schöner durch. Aber Achtung kein Olivenöl benutzen, denn da kann es sein, dass es dann ranzig riecht, also lieber neutrales Sonnenblumenöl benutzen.


Die Anleitung findet Ihr auf YouTube, einfach "Waldorflaterne" eingeben und schon bekommt ihr die Faltanleitung. Ich habe immer Papier in der Größe 30 x 30 genommen und dann experimentiert wie hoch die Laterne werden soll damit ein Teelichthalter vom Schweden reinpasst.


Als ich die ideale Größe hatte ging das Ganze ziemlich flott von der Hand, es eignet sich also wunderbar als schnelle Geschenkidee in der Advent- und Weihnachtszeit.




Mit der Verpackung hatte ich dann so meine Schwierigkeiten, denn wenn man das Teelicht reinstellt ist es nicht mehr ganz so stabil. Auch dicke Kartonunterlage war nicht optimal, da das Glaslicht immer hin und her rutschte.



Nun habe ich mich dazu entschieden die Faltlaterne auf den jeweiligen Schreibtisch zu stellen und das Glaslicht daneben. Zusammen mit Kerze und etwas Schokolade in Folie verpackt und mit Sternchen und etwas Deko aufgehübscht schaut es auch ganz gut aus. So ist die Aufmerksamkeit nun zweiteilig, aber nichts kann kaputt gehen.

Liebe Grüße
Manu

P.S.: Und als ich den Beitrag fertig hatte, habe ich die aktuelle Landlust durchgeblättert die der Mann mir vom Getränkeeinkauf mitgebracht hat. Und was sehe ich da??? Einen Beitrag über diese Laternen, und ein Beispiel wie sie in Klein mit Lichterkette aussehen, allerdins wird dort Transparent- oder Architektenpapier benutzt. Jetzt bleibt zu hoffen, dass die Kolleginnen den Beitrag nicht auch lesen. *g*

Das ganze geht heute zum Creadienstag, zum Weihnachtszauber 2017, zu Nicole und zu Bettina!

Kommentare:

  1. Liebe Manu,
    danke für diese nette Idee. Da möchte man glatt eine Kollegin von dir sein;0)
    Na, da muss ich es einmal selber versuchen. Ich bin nicht so gut im Papierfalten.
    Sieht wirklich klasse aus. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,
    das ist eine schöne Idee, die werde ich mal ausprobieren.
    Papier ist ja immer da und die Landlust habe ich glaube ich auch.
    Deine Kolleginnen werden sich freuen, egal, ob sie den Artikel schon gelesen haben.
    Dir einen schönen Tag und lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Manu,
    das ist ein so schöne Idee und auch das Papier gefällt mir sehr gut.
    Meine Schwester hat diese Halter für ihre ganz Familie gemacht und ist wieder fleissig dabei ihre Abonennten zu beschenken.

    Da wird ja viel Freude bei Euch im Büro herrschen, weil das eine sehr gute Idee ist.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Manu,
    ich habe voriges Jahr diese Sternlampen als kleinen Nikolaus gebastelt und sie haben Freude bereitet. Bestimmt freuen sich deine Kolleginnen auch, egal, ob sie den Beitrag lesen oder nicht. So liebevoll gemacht und verpackt, das muss doch einfach gut ankommen. Lieben Gruß von Birgit.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu,
    deine Kollegen werden sich freuen!! Da ist dir echt wieder mal was Schönes eingefallen!
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Manu,
    die sind sooo schön, die werde ich auch machen, nehme ich mir zumindest vor. Sehr schönes kleines aber feines Geschenk. Danke für den Tipp mit dem Öl, hüstel, hätte nämlich zu Olivenöl gegriffen.
    ganz liebe Grüße auch ans von mir so geliebte und vermisste BaWü,
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Manu,
    das ist eine ganz zauberhafte Idee und Deine Kolleginnen werden sich bestimmt richtig freuen. Danke für den Tipp mit der Landlust, ich habe sie hier liegen, aber noch gar nicht reingeschaut.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  8. So toll liebe Manu,
    So eine Laterne hab ich vor einigen Jahren auch mal von ner Kollegin bekommen
    GLG Silke

    AntwortenLöschen
  9. Ach guck wie schön. Ich bin eifrige Landlustleserin und habe die schönen Lichter da auch schon bewundert. Sehr hübsch deine kleine Aufmerksamkeit. LG von Cosmee

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Manu,
    da wird die Freude groß sein und immerhin hast du das Papier auch noch selbst gemacht. Hallo!☺
    Eine sehr coole Idee mit dem Papier und so einfach.
    Viel Freude beim schenken.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine hübsche Idee. Schade das ich nicht zu deinen Kolleginnen gehöre ;-)
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  12. Wie schön die kleinen Lampen leuchten. Deine Kollegin müsste man sein...
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  13. ... ja so eine Kollegin wie dich müsste man haben, geschmackvoll mitten ins Herz !
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  14. Das hast du doch ganz elegant gelöst, liebe Manu.
    Beim Transport ist nichts kaputt gegangen. Eine schöne Idee.
    Da werden sich die Kolleginnen sicher freuen.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Manu,
    sooo jetzt wollen wir alle natürlich gerne wissen wo du arbeitest...damit wir das Team verstärken können und auch sooo tolle Kleinigkeiten bekommen. :)
    Ich finde die Lampen oder Laternen richtig klasse...

    Liebe Grüßle die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Manu,
    Die Lichter sind ein tolles Geschenk, das bringt den Advent immer näher...ja bald sind wir Mitten drin. Danke für deine Idee.
    Lieber Gruss Heidi

    AntwortenLöschen
  17. ...direkt schade, liebe Manu,
    dass du nicht meine Kollegin bist ;-)...die Laternen sehen sehr schön aus und ich kann mir gut vorstellen, wie sie im Dunkeln leuchten...vor einigen Jahren haben wir die auch mal gebastelt,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  18. Das ist so eine süße Idee,liebe Manu
    und deine Kollegen werden begeistert sein von der hübschen Laterne!
    Du hast alles auch so liebevoll verpackt!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Manu
    Ich mag diese Stern-Laternen und habe vor Jahren selber welche gefaltet.
    Deine Arbeitskolleginnen werden sich bestimmt freuen! Ich selber werde mir dank Deinem Hinweis die Landlust kaufen. Die Alternative mit der Lichterkette finde ich sehr interessant.
    Herzlicher Gruss, ReNAHTe

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Manu,
    das ist aber eine schöne Idee ♥
    Wer freut sich nicht über ein liebevoll gestaltetes Licht in der dunklen Jahreszeit ♥
    Die Verpackung ist super gelöst, so kann das Papier nicht in der Verpackung zerknickt werden.
    Liebe Grüße!
    Bianca

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Manu, das ist ein schöner Post zu lesen. Das fasziniert mich richtig und ich stelle mir die Transparenz, die man mit dem einpinseln von Öl erreicht, ganz toll vor. Wunderschön sind diese kleinen Geschenke.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  22. Ob in der aktuellen Landlust, oder nicht! Deine Laternen sind zauberhaft geworden, liebe Manu. Deine Kolleginnen werden sich wie Bolle freuen. Vielleicht erinnerst Du Dich? Ich habe die kleinen Laternen auch schon einmal gemacht - genau wie Du. Einfaches Papier mit Öl transparent gemacht. Deshalb hier einen kleinen Tipp. Zwei Dinge sollte man beachten ;) Das geölte Papier nicht auf antike Weichholzmöbel stellen (das gibt hässliche Flecken) und nach einer Weile entsorgen (das Öl könnte anfangen ranzig zu müffeln). Tjaaa.. ich spreche da aus Erfahrung ;)) Dennoch mag ich diese Lichter so gerne, dass ich jedes Jahr ein paar neue falte! Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Klasse, bist du selbst auf die Idee gekommen? :)

    Liebe Grüße aus dem Hotel Ridnaun

    AntwortenLöschen
  24. Hallo liebe Manu,
    sooo schön, deine Laternen.
    Damals, als der ältere der beiden Lieblingssöhne noch ein Winzling war, besuchten wir einen adventlichen Nachmittag in der Familienbildungsstätte. Eines der Bastelangebote dort war genau diese Laterne.
    Das Original ist längst über den Deister doch noch immer habe ich die Anleitung dazu in der Bastelmappe... Vielleicht sollte ich sie mal wieder hervorholen und zur Tat schreiten...
    Danke für Erinnerung und Inspiration!
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Manu,
    das sind wunderschöne Adventsmitbringsel!Warme Lichter kann man in dieser Zeit nie gneug haben, und wenn sie dann noch so schön sind ... :O)
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Manu,
    so viele Kommentare schon... Deine Lichter sind sehr schön, mir kam auch der Gedanke, die mal wieder zu falten. Deine Kolleginnen haben es wirklich gut, aber sag mal: liest keine davon Deinen Blog? Noch niemand da auf Dich gestoßen? Sonst wäre ja die Überraschung futsch...
    Noch viel Freude bei den Adventsvorbereitungen;)
    Herzliche Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Manu,
    die Lichter gefallen mir sehr gut und ich wusste bis jetzt noch nicht, dass man Papier mit Hilfe von Öl durchsichtig machen kann, danke für den Tipp.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass niemand aus Deinem Büro die Landlust liest... und falls doch wäre es doch auch nicht so schlimm, es zählt die Idee und die Mühe, die man sich macht, die meisten kaufen doch nur noch.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  28. Die sind aber wirklich niedlich!
    Deine Kollegen werden sich riesig freuen!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  29. Da werden sie sich ganz sicher freuen :-)
    Die sind eingfach zauberhaft geworden!!
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  30. Das schaut wunderschön aus! Aber hat man dann auf dem Tisch (oder wo immer man die Lampe hinstellt) Fettflecken?
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!