Freitag, 13. Oktober 2017

Freitagsfrage Nr. 9 - Briefe schreiben

Gerade läuft die Aktion Herbstpost von Nicole und so durfte der Postbote diese Woche fleißig den Briefkasten füttern. Und da ich ja sehr gerne Post erhalte und auch ein paar Brieffreundinnen habe, dreht sich die Freitagsfrage heute ums Briefe schreiben. Was magst Du so an Briefen, oder was geht Deiner Meinung nach überhaupt nicht?


1. Ich hatte eine Brieffreundin die schrieb immer nur "Wie geht es Dir, mir geht es gut", dann beantworte sie meine Fragen und dann kam "Bis bald, ich freu' mich auf Deinen nächsten Brief!" Für eine Brieffreundschaft bisschen einseitig. Und dieser Anfangssatz steckt noch so in mir, dass ich ihn nicht schreiben kann. Wenn ich frage, wie es Jemanden geht, umschreibe ich es immer., oder ich frage erst weiter unten im Breif. Wahrscheinlich brauche ich da mal eine Therapiestunde. *g*

2. Ich kann keine Briefe zur Post bringen die nur weiß sind, ich klebe immer noch was drauf. Ich glaub' ich mag es einfach bunt! Bei Anderen dagegen stört mich das überhaupt nicht.


3. In den 80ern hatte man Umwelt-Briefpapier. Kennt Ihr das noch? Oh, ich habe noch einige dieser Blöcke und mag sie kaum mehr benutzen, aber manchmal machen wir uns einen Spaß daraus und es gibt Post aus den 80ern, dann ist das Briefpapier mit von der Partie.


Hier seht Ihr eine kleine Auswahl vom Öko-Papier. *g* Bunte Umschläge und der genähte Umschlag mit dem Herbstblatt, darin befinden sich immernoch meine Briefmarken liebe Bettina.

4. Früher konnte ich es überhaupt nicht leiden, wenn ich Briefe mit PC geschrieben bekam. Heute ist das völlig o.k. für mich, und ab zu hab' ich das auch selber gemacht wenn es eilt und ich den Empfänger nicht ewig auf Antwort warten lassen möchte.

5. Das hab' ich früher sowieso am meisten gehasst: Ich schrieb ewig lange Briefe und nach 5 Monaten kam dann so ein Brief (s. Nr. 1) zurück. Seufz!

Heute bin ich da gelassener und denk' mir, dass der Andere im Moment keine Zeit hat und das ist völlig in Ordnung.  Briefe sind einfach was tolles und ich hoffe, dass wir auch in einigen Jahren noch Briefe und Karten schreiben und nicht alles elektronisch erledigt wird.

Und so viele tolle Karten kamen diese Woche an:


Vielen lieben Dank an Fanny, an Kerstin, an Ingrid, an Mandy, an Sabine, an Kerstin und an die Sonnenblume.
Ich war völlig unvorbereitet, die gebastelten Karten waren viel zu wenig, die 85er Marken reichten für meine Post nicht aus und geschrieben habe ich sie auch erst gestern. *g*


Aber ich habe den kompletten Kartenhalter geleert und jetzt steckt nur noch Herbstpost darin und eine Pippi Karte.

Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Schön, dass das Schreiben wieder etwas auflebt.
    Wenn ich Post bekomme, hebe ich mir die immer bis zur Kaffeezeit auf und öffne sie dann mit Freude.
    Ich staune immer wieder, welche Kunstwerke da so zum Vorschein kommen.
    So, nun muss ich aber zur Post, Karten wegbringen. ;-)))
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Wie geht es dir, mir geht es gut! (?) ... ich werd verrückt, ich musste lachen, Sachen gibts... Ich finde Briefe und Karten per Post oberklasse. Ich verschicke super gerne, auch selbst gebasteltes, aber am liebsten spiele ich mit meinen Fotos. Natürlich freue mich auch über Post die in meinem Briefkasten landet, ich habe extra eine Wand für all die Postarten. Die meisten Karten habe ich aus der ganzen Welt, ich habe vor einiger Zeit aktiv bei postcrossing mitgemacht, einfach toll, da kommt dann auch mal Post aus Neuseeland, Moskau, Finnland und und und ...Dresden war auch dabei. Jede Postkarte ist mit einer Nummer versehen, anhand dieser kann man dann über das postcrossing Profil über diejenige Person nachlesen, wo sie lebt, wie sie lebt...
    Ja, so ein bisschen komminunikation mit herz ist schon schön.
    Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende.
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nochmal :). In meinem letzten Post ist doch diese Decke mit den Süßen Äpfeln zu sehen, die ist von der Firma Krasilnikoff, wo ich die einst kaufte weiß ich nicht mehr, aber bei Amazon gibts das passende Geschirr (ein bisschen was davon habe ich auch) und auch die Decke. Ich war damals so verlieb und musste die Decke unbedingt haben, als ob ich nicht genug hätte, aber nein, was muss das muss! :) LG https://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=krasilnikoff+%C3%A4pfel&tag=googhydr08-21&index=aps&hvadid=213905355767&hvpos=1t1&hvnetw=g&hvrand=3533011711673575103&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=b&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9043228&hvtargid=kwd-298463501941&ref=pd_sl_1dx4qgn8hj_b_p35

      Löschen
  3. Liebe Manu,
    da hast Du wieder ein sehr spannendes Thema:)
    Ich liebe echte Post und pflege auch noch Brieffreundschaften.
    Auch bei mir sind Briefe und Karten usw, bunt... Es macht mir Freude da kreativ zu sein. Ich habe dabei den Eindruck, mir und dem Empfänger ein Geschenk zu machen. So ist es auch beim Schreiben: ich habe selbst einen hohen Gewinn von jedem Brief, in dem ich mich auf tiefere Gedanken einlasse (andere Briefe schreibe ich wohl eh nicht). Beim Schreiben denke ich intensiver über die Dinge nach und dann werden mir manchmal Dinge bewusst, fügen sich Gedanken zusammen. Nicht umsonst benutzt man ja auch Briefe als therapeutisches Mittel :) Dann kann ich es auch gut aushalten, wenn nicht gleich eine Antwort kommt. Aber gar keine Reaktion ist mir dann doch unangenehm.
    Ich schreibe am liebsten mit Füller...
    Auch ich hoffe, dass wir in Zukunft nicht auf diese Kommunikationsvariante verzichten.
    Herzliche Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Manu,
    früher habe ich viele Briefe geschrieben, mittlerweile gar keine mehr. Briefe mussten für mich immer handgeschrieben sein, Floskeln in der Form "Wie geht es Dir?" gehen überhaupt nicht und ja dieses Umweltschutzpapier kenne ich noch, habe ich damals immer verwendet, schließlich wollte ich etwas für die Umwelt tun.
    Ich finde es schön, dass Du noch Briefe schreibst. Briefe sind doch etwas ganz anderes als eMeil, WhatsAp und Co.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu,
    Briefe schreiben und erhalten ist immer schön.
    Eine Brieffreundin hatte ich auch in den 80ger Jahren, aber als wir beide so um die zwanzig waren, ist es leider eingeschlafen.
    Das Umweltschutzpapier kenne ich natürlich auch noch, dazu noch duftende Bleistifte oder Kugelschreiber, da war das Schreibvergnügen perfekt.
    Oder auch bunte Tinte...
    Schöne Post hast Du erhalten, freu Dich dran und sei lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. wow, da hast du ja richtig viel Post bekommen.
    So eine Breiffreundin hatte ich auch...aber ich hab auch zwei mit denen ich mir seit 20 Jahren schreibe... allerdings wurde das mit Kind(ern) auch zunehmend weniger... aber dafür gibts öfter mal eine Whats app und alle paar Wochen einen Brief oder auch nur eine Postkarte.
    Grüße Sonneblume

    AntwortenLöschen
  7. Liebe MAnu,
    ich mußte eben so lachen ... ich kann alle Deine Piunkte irgendwie unterschreiben! Eine solche Brieffreundin hatte ich auch mal ...und von dem Umweltpapier, da hab ich auch noch im Schrank, und ab und zu wird das auch noch benutzt ;O) auch wenn es nicht mehr in ist, ist es doch zu schaden, zum nicht mehr benutzen! ... und, mit bunter Tinte geschrieben, genau, hab ich gerade bei Nicole's Kommentar gelesen, die hatte ich auch :O)
    Schlichte Kuverst schicke ich auch ungern, irgendwas muß immer drauf sein *lach*
    Ich schreibe auch nochimmer Briefe und Karten, vielleicht nicht mehr so oft, wie zu Jungendtagen, aber immer noch fleissig! Ich hoffe auch, daß uns dieses schöne Tun noch sehr lange erhalten bleibt! - daher freue ich mich auch schon wieder sehr auf den Briefkuvertadventskalender :O)
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Herbstsonnenwochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. ...da hat der Briefträger bei dir ja richtig viel zu tun, liebe Manu,
    es ist auch toll, so schöne Post zu bekommen...ich schreibe immer noch Briefe, allerdings längst nicht mehr so viele wie vor Jahren als ich dies beinahe täglich tat...jetzt ist es eher mal ein Schwung Karten...wünsche dir ein schönes oktobergoldenes Wochenende,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Manu,
    früher hatte ich auch eine Brieffreundin, irgendwann ist das aber eingeschlafen. Und das 80er Briefpapier kenne ich noch zu gut, die Tinte vom Füller ist da immer so schön zerlaufen.☺ Wenn ich daran denke das ich da eine wunderschöne Handschrift hatte und dann kam die Arbeit und der Kugelschreiber. Ups, nix mehr mit schöner Handschrift, na ja. Ich hoffe doch das uns Papier und Karten lange erhalten bleiben, bei uns gibt es immer noch Postkarten aus dem Urlaub.
    Liebe Wochenendgrüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Manu,
    ich hatte auch einige Brieffreundschaften,jetzt schreib ich Karten:)
    Solches Briefpapier kenne ich auch noch und habe noch einiges davon im Schrank.
    Kann mich nicht trennen...
    Du hast ja schon tolle Herbstpost bekommen und der Kartenhalter ist gut gefüllt:)
    Ein schönes Herbstwochenende wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Manu,
    ein toller Post!!!!! Ich finde mich direkt darin wieder:)))))))) Hab ein schönes sonniges
    WE... Herzlichst Kirsten (Die sich schon auf die Post freut im Dezember)

    AntwortenLöschen
  12. Auch ich hatte früher viele Brieffreundschaften, eine über 30 Jahre. Es gibt doch nichts Schöneres, als einen perönlichen Brief im Briefkasten zu finden und wenn er dann noch liebevoll gestaltet und geschrieben ist, dann ist das doch ein Grund zur Freude.
    Ich gebe die Hoffnung nicht auf, daß ich wieder mal eine echte Brieffreundschaft habe.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Manu,
    bei dieser Anfangsfloskel in einem Brief habe ich auch direkt eine Sperre. Ich glaube früher...zu Zeiten des Ökopapiers (lach) fingen alle Briefe so an. Ich gestehe, ich bin kein Briefeschreiber und weil ich meine Linkshänderschrift einfach nicht gerade aufs Papier bringen kann, schreibe ich auch gerne am PC. Inzwischen (der vielen Karten-Aktionen sei Dank) schreibe ich doch immer öfter von Hand. Noch immer schief, aber gerne.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!