Samstag, 3. Juni 2017

Und mal wieder Vorsätze für einen Monat


Es ist im Moment so schön vor der Türe. Irgendwie merkt man, dass man einen sehr großen Nachholbedarf an Frischluft hat und dieses Jahr doch ziemlich lange im Hause war. Ich könnte jede freie Minute draußen verbringen, Wind und Sonne, ich genieße es gerade sehr. Leider verstreicht so auch ziemlich viel Zeit und auf einmal ist es schon wieder ziemlich spät geworden. Geht Euch das auch so?
 

Viele Dinge, die man sich vorgenommen hat, werden einfach verschoben oder sonst wo reingequetscht. Ich bin da der Typ Mensch, der dann einfach Abends etwas länger macht und auf einmal feststellt, dass ja schon der nächste Tag angebrochen ist. Und wenn dann morgens gnadenlos der Wecker um 5.45h klingelt bekomme ich da nicht allzu viel Schlaf ab.


Deshalb habe ich mir nun mal wieder ein paar Dinge vorgenommen die es einzuhalten gilt:


Um spätestens 22.30h ist Schlafenszeit
ab und an um 20.30h ein Buch nehmen und nicht mehr an die Bügelwäsche denken
Essenzeiten einhalten
mindestens zweimal in der Woche walken (plus Geräte)
Überstunden ab und nicht weiteraufbauen
Viel Trinken und zwar am Tag und nicht wie sonst am Abend

Ihr könnt' jetzt ruhig den Kopf schütteln und denken, dass das doch ganz alltägliche Dinge sind. Richtig, aber irgendwie geht das hier gerade etwas unter, und wenn ich mir das so aufschreibe, dann denke ich auch immer wieder daran. Ich werde dann mal in einem Monat berichten, ob es etwas genutzt hat.

Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Ein paar Deiner Vorsätze sollte ich mir auch ganz groß und dick in mein Buch schreiben. Am besten gleich auf den Umschlag, damit ich sie immer sehen kann.
    Lieben Gruß und noch ein schönes langes Wochenende
    Katala

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,
    Das sind gute Vorsätze und ich bin gespannt,was du am Ende des Monats berichten wirst!
    Gedanken mach ich mir auch immer zu viele,aber bei den Schlafenszeiten bin ich eisern.Meistens bin ich aber schon mal zwischendurch wach und es dauert ewig,bis ich wieder einschlafe...
    Ein schönes Pfingstwochenende wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manu,
    das kommt mir alles sehr bekannt vor... Wie oft habe ich mir vorgenommen, alles liegen zu lassen und eher mit Buch zu verschwinden...und dann ist es doch schon wieder so spät:(
    Aber sommerliche Temperaturen helfen mir, schneller eine Leseauszeit im Garten zu nehmen, keine Ahnung, woran das liegt, vielleicht sehe ich dann die Arbeit nicht mehr.
    Ein schönes Pfingstfest! Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Manu,
    öööhm, ich will ja nichts sagen - aber das könnte auch ich sein.
    Mir geht es auch oft so und dann verhedder ich mich mit dem, was
    ich machen wollte und sollte.
    Was das trinken betrifft, ich habe erst heute meinen Getränkespender
    aufgestellt um ans trinken zu denken.
    Dir viel Erfolg bei den Vorsätzen.
    Liebe Grüße und frohe Pfingsten,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Das müsste ich mir auch alles vornehmen. Ich schlafe zu wenig, trinke zu wenig, ... Viel Erfolg beim Durchhalten!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  6. Hoi Manuela
    Ja wer kennt das nicht, wie du schreibst man geniesst die schönen Tage und Abende oder holt eben noch etwas nach vom Tag. Ich kenne dies Punkte auch und versuche, wie sicherlich viele andere auch, mich etwas mehr daran zu halten. Vor allem wenn man abends Kopfschmerzen spürt, weiss man wieder einmal mehr, ups... zu wenig getrunken.
    Schöne Pfingsten wünscht dir
    Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Und mal ganz ehrlich?Bügelwäsche ,ok muß irgendwann mal weg sein, damit die Körbe wieder frei sind,aber wo haben wir denn monatelang ununterbrochen Superwetter, das wir ein halbes Jahr nicht zum Bügeln kommen würden?Gerade wenn es einem nach Freiluft giert, ausnutzen! Es gibt bestimmt sehr gleich wieder einen muckeligen Tag, da macht das Bügeln auch wieder Spaß.Wen juckt es denn das nur nach Bedarf ein Bügelstück aus dem Korb gezogen wird? Das mit dem "nichttrinken" ist schon ein schlimmeres Phänomen,ich werde mir einen Sektkühler besorgen und da immer was zu trinken deponieren, da wo ich mich häufig aufhalte.Schlafenszeiten einzuhalten, muß man sich einfach beobachten, wann schlafe ich am schnellsten ein? Für mich ist z.B. so zwischen 22.30 ud 23.00 die Zeit wo ich ruckzuck in Tiefschlaf verfalle.Gehe ich nach 0.00 ins Bett komme ich ins grübeln, tüfteln,nachdenken und manchmal bin ich dann über einen direkten Schlaf hinweg *seufz
    Schöne Pfingsten
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Nee, ich schüttle ganz und gar nicht den Kopf, doch bei der Bügelwäsche dachte ich: Wetten, dass sie das nicht schafft - lach! - Ich glaube, solange irgendwo noch etwas zu tun ist, wirst du nicht ruhig auf dem Sofa sitzen können. Aber vornehmen kann man es sich ja :-)! --- Und das mit dem Trinken kommt mir auch bekannt vor. Den ganzen Tag über 'keine Zeit' dazu - dann trinkt man abends und nachts ... will es halt wieder raus. --- Ich wünsche dir, dass du deine Vorsätze in die Tat umsetzen kannst und ebenso wünsche ich dir ein wundervolles restliches Pfingstwochenende! LG Martina

    AntwortenLöschen
  9. ach ich denke das ist ganz normal, irgenwie gehts es uns allen wohl ähnlich... im dauerlauf durch den alltag... da muss man echt dran arbeiten, mehr genießen, ein wenig ruhe, liegenlassen können lernen...
    gerade jetzt, im frühling wird einem wieder so richtig bewußt dass man die traumhaften, sonnigen stunden schön genießen sollte... wir arbeiten dran und ich denke es klappt ganz gut. einfach raus.... der abwasch und die bügelwäsche läuft nicht weg ;).
    du machst das genau richtig!
    liebe grüße von der insel rügen, mandy

    AntwortenLöschen
  10. jaaaaa zur ZEIT is echt fein draußen
    ah wenns heit geregnet hot den ganzen TOG
    is feiner als wenns soooo arschkalt is..gelle

    guat wenn ma so PLÄNE hat,,
    über de TAGE. zu bestimmen,,,
    dann schafft ma ah so einiges...
    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  11. 02:23 - also, irgendwie kommt mir das mit dem zu lange aufbleiben bekannt vor... und der Rest auch ;-) gute Besserung *lach*
    Liebe Grüße und einen schönen Pfingstmontag!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Manu!
    Ich wünsche Dir gutes Durchhaltevermögen bei Deinen guten Vorsätzen! Das Problem mit der Bügelwäsche hab ich nicht, die liegt bei mir im Keller, und nach dem Motto "Aus den Augen, aus dem Sinn" kann ich die ganz gut verdrängen. Walken sollte ich unbedingt auch wieder und das mit der Trinkerei ist sowieso Dauerthema. Ich wünsche Dir noch schöne Pfingsten
    ganz liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Manu,
    dieses Posting hatte ich noch nicht gesehen - und bin grad ganz schön erschrocken. (Klingt nach der Antwort, auf die Frage nach der Herkunft der Rückenschmerzen?!)
    Ich hoffe, es gelingt dir, deine Vorsätze einzuhalten. man landet sonst schnell an dem Punkt, wo selbst Schönes tun zu viel wird und von da an geht die Schraube steil bergab...
    Ich denk an dich.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!