Sonntag, 11. Februar 2018

Wochenrückblick 06/2018


Hier wechseln sich weiterhin Schnee, Kälte und Nebel ab. Grau in grau ziehen die Tage vorbei, da bringen auch ein paar Frühlingsblumen im Haus nicht allzu viel, es will einfach nicht richtig hell werden und der Frühling scheint noch unendlich weit weg.
Ansonsten gab es viele Termine und mir kam es vor als ob ich in der Dunkelheit ins Büro ging und in der Dunkelheit wieder nach Hause kam, irgendwo dazwischen wurden die Termine wahrgenommen. Hoffen wir, dass die nächste Woche etwas heller und freundlicher wird.

---

Gesehen: Zur Zeit kann man noch den dritten Teil der Waldorfschule in der Mediathek (br) ansehen. Der heißt "Auf neuen Wegen" und zeigt nun die weiteren Jahre bis zur achten Klasse. Hier habe ich schon mal darüber berichtet.  Es ist schon schön zu sehen, wie die Kinder groß geworden sind und was für Projekte in diesen letzten Jahren auf dem Programm standen. Z.B. der lange Weg nach Venedig....!

Gehört: Immer noch die gleiche CD im Player!

Gelesen: "Streetkid" von Jimmy Kelly. In dem Buch geht es gar nicht so um die Kelly Family wie manche vermuten, sonder mehr um Straßenmusiker, ich werde das Buch noch vorstellen.


Gewerkelt: Ich habe meine Handstulpen fertig gestrickt und nun bin ich mal wieder am Häkeln.

Gemacht: Ich habe diese Woche ein neues Rezept ausprobiert. Kerstin hat es im Januar auf ihrem Blog gezeigt und ich konnte mir nicht vorstellen wie das schmecken sollte. Nun weiß ich es, es war lecker! So frisch vom Blech einfach toll. Und kleiner Tipp, wenn da steht die Möhren gut auspressen, dann sollte man das auch tun. *g*


Gefreut: Diese Woche kamen ganz viele Karten hier an, die ich Euch nächste Wochen noch zeigen, werde. Habt schon mal ganz lieben Dank dafür, da macht das Briefkasten leeren gerade so richtig Spaß!
Und die zweite Uni-Zusage der Tochter hat mich auch riesig gefreut!

Gestöhnt: Als die Tochter diese Woche auf die Brille gesessen ist und die Bügel nach oben geschaut haben. Somit war klar, dass der Besuch beim Augenarzt nicht mehr weiter aufgeschoben werden kann.

Gewundert: Das schon wahnsinnig viele Leute einen Chip unter der Haut tragen, wo dann die Fahrkarte drauf gespeichert werden kann. Ne, so was will ich glaub' nicht haben.

Gelacht: Der Mann brachte dem Sohn einen Schlüsselanhänger in Form seines Lieblingskekses mit. Der Sohn nahm ihn und streckte ihn der Tochter hin mit den Worten: "Riech' mal, der riecht echt nach Keks!" Das sind halt die kleinen Sticheleien unter Geschwistern!

Gekauft: Ich arbeite ja in der großen Outlet-City vom Schwabenländle und bin ehrlich gesagt kaum in diesen Läden, weil diese menge an Menschen die tagsüber die Stadt bevölkern und alles in Beschlag nehmen mich etwas nerven. (Ja, wahrscheinlich nerve ich in anderen Städten auch, obwohl ich da noch nie gesehen habe, dass die Fußgänger ab 10 Uhr Vorfahrt haben, anstatt die Autos *g*)
Egal, diese Woche bin ich also in die neu eröffnete Filiale (für Frau Alltagsbunt: Die mit den blauen Tüten für uns Frauen) und hab' da drei tolle Teile erwischt. Super, das hat mich echt gefreut und ich werde da bestimmt mal wieder hin gehen. Ansonsten ist dort gerade Chaos angesagt, denn nach einer bestimmten Zeit wird immer ausgewertet welcher Laden wieviel Umsatz macht und dann bekommen die auf den vorderen Plätzen wieder die größeren Verkaufsflächen und alles zieht einmal um und keiner findet mehr seinen Lieblingsladen. Seufz!

Und dann wollte ich am Donnerstag noch in einen bestimmten Laden, aber ich habe die Rechnung ohne den Fasching gemacht. Die komplette Stadt war gesperrt und somit bin ich beim Discounter gelandet, und da konnte ich nicht an diesen schönen Rosen vorbeigehen.


Draußen schneite es wieder etwas und hier drinnen blühte es schön Rosa.


Gewesen: Beim Augenarzt, am nächsten Tag beim Optiker, ich war schauen wo der neue Zahnarzt sich befindet, im Outlet und beim Discounter.

Gebacken: Heute gab es einen kleinen Blechkuchen zum Mitnehmen für den Kaffeebesuch bei meinen Eltern.


Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Ich habe auch das Gefühl, dass es gar nicht mehr Frühling werden will. Der Februar zieht sich immer wir Kaugummi.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Manu, da hast du in der vergangenen Woche viel geschafft. Wünsche dir einen gemütlichen Abend und einen guten Start in die neue Woche. Wegen mir kann der Frühling auch gern schon früher vorbei kommen. Habe mir gestern schon ein paar Äste vom Spaziergang mitgebracht. Brauche unbedingt was Frisches und Grünes :-). Liebe Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  3. Einen Chip unter der Haut?
    Das wäre auch nichts für mich.
    Oh, ich kann mir gut vorstellen, wie es in dem Outlet abgeht.
    Vermutlich haben die armen Menschen nichts mehr im Schrank. Zwinker, zwinker...
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht dir
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Manu,
    hier hat wenigstens mal ein paar Tage die Sonne geschienen während der Ferienwoche.
    Seit heute schneit es wieder.
    Das Buch wäre was für meine Mum:)
    Danke fürs Zeigen!
    Die Rose ist hübsch,gut daß du beim Discounter gelandet bist:)
    Einen gemütlichen Restsonntag und einen guten Start in die neue Woche wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Manu,
    bei dir ist ja immer was los !
    Ja , von der Jahreszeit her befinden wir uns noch im
    " Hochwinter ". Wenn es schön frostig und klar ist , kann man den Winter genießen.Aber ich erfreue mich auch schon an den ersten schönen Blumenstraußen im Haus.
    Ich wünsche dir eine schöne Woche !
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Manu, auf die Buchvorstellung freue ich mich jetzt schon sehr. Der kleine Blechkuchen sieht ja goldig aus, der schmeckt bestimmt auch auch so gut wie er aussieht.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt habe ich mich auch gewundert. Einen Chip unter der Haut für die Fahrkarte? Nein, so etwas möchte ich auch nicht.
    Bei uns schien herrlich die Sonne und wir hatten schöne Wintertage. Aber von mir aus könnte es Frühling werden Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Manu,
    deine Woche war schon ziemlich vollgepackt mit Terminen. Da kann ich mir vorstellen, dass du von morgens bis abends unterwegs warst.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche und das die Sonne scheint.
    Langsam kann der Frühling kommen.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe MAnu,
    danke für den schönen und interessnten Rückblick, Du hattest weider gut zu tun ;O) Der Kuchen sieht so lecker aus, da könnte ich jetzt ein Stück naschen ;O)
    ღ Ich wünsche Dir einen guten Start in eine wunderschöne neue Woche ღ
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Bin gerade über Deinen Blog gestolpert und habe mich sehr über den Titel gefreut! "Am Ende der Straße" haben wir auch einmal gewohnt, und weil wir nicht so wirklich in diese Nachbarschaft passten (wir hatten aber auch echt Pech, dass ausgerechnet unsere direkten Nachbarn die aller steifsten in der Siedlung waren!), haben wir (und unsere Freunde) uns immer grinsend als "those people from the end of the street" bezeichnet... War aber auch ganz gut, so am Ende der Straße, da war man ein bisschen weg vom Geklüngel.

    Jedenfalls freue ich mich, Deinen Blog gefunden zu haben und gehe jetzt mal stöbern

    AntwortenLöschen
  11. Bei uns scheint heute ausnahmsweise die Sonne, liebe Manu! Warte ich schicke Dir ein paar Strahlen heute Abend vorbei - dann kommst Du im hellen Nachhause. Die Zusagen für Deine Tochter freuen mich sehr - es ist so wichtig einen guten Abschluß zu erreichen. Dir einen lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Hupps, Frau Alltagsbunt - das bin ja ich. Blaue Tüten?! Manu meine Liebe, du verwirrst mich...
    Trotzdem gratuliere ich zu neuen Teilen, dass hebt die Stimmung und sowas kann doch nie schaden ;o)
    Nun lese ich gerade, bei dir war es grau, hier bis Anfang der Woche auch, aber seit gestern wärmt die Sonne, obwohl noch Schneereste liegen und es nachts eisig kalt wird. Erst Februar halt.
    Über die Unizusage für deine Tochter freue ich mich nur zu gern mit dir. Wie schön, wenn alles seinen Gang geht. Das ist ja nicht so selbstverständlich!
    GlG
    Claudia

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!