Sonntag, 27. August 2017

Wochenrückblick 34/2017


Eine tolle Woche war es, irgendwie entschleunigt, alles ging ruhig vonstatten. Morgens wenn ich aufstehe ist es noch dunkel und der Tag dämmert so langsam herauf, das Jungvolk hat derzeit noch frei und so ist es am Morgen sehr ruhig und entspannt. Wenn ich am Mittag nach Hause komme, gibt es die einen oder anderen Pläne und es zieht sie irgendwo hin, so dass auch da wieder Ruhe einkehrt und erst am Abend reges Treiben ist. Ein ganz anderer Rhythmus der mir gerade sehr gut gefällt.

---

Gesehen: Einen riesigen Bücherberg! Die Tochter hat das Zimmer von links nach rechts, und von oben nach unten durchsortiert und nichts ist nun mehr an seinem Platz. Da kann man Jahre davon reden und dann überfällt es die Tochter einfach so. Tzz! Nun denn, es sind viele Sachen aussortiert worden u.a. auch viele Jugendbücher, die zusammen mit meinen Bücher einen riesigen Bücherberg entstehen ließen. Nun haben die Männer die Sache in die Hand genommen und werden die Bücher verkaufen. Der Rest kommt dann in den Bücherschrank und es wird hier wieder etwas luftiger.

Gehört: Diese Woche lag "Kraniche" von Bosse im CD-Player. Es erinnert mich immer Ende August an den kommenden September und die Herbsttage.

Gelesen: Die "Springflut" von Cilla und Rolf Börjlind.


Eine laue Sommernacht im Jahre 1987. Es ist Vollmond im schwedischen Nordkoster. In der Nacht wird es eine Springflut geben - und einen brutalen Mord. Das Opfer: eine junge, hochschwangere Frau. Ihre Identität: unbekannt. Tom Silton, der ermittelnde Polizeibeamte, zerbricht an diesem Fall. Er kann weder Motiv noch aussagekräftige Spuren finden. Die Tat bleibt unsgesühnt.
24 Jahre später: Eine Serie von feigen Angriffen auf Obdachlosen erschüttert die Hauptsatt Schwedens. Die Ermittlungen laufen schleppend. Doch dann...

Am Anfang fand ich das Buch sehr schwer, da sehr viele Menschen eine Rolle darin spielen. Am Ende erkennt man wie alles miteinander verbunden ist und muss feststellen, dass es ein richtig spannendes Buch ist. Sehr empfehlenswert!

Gemacht: Weitersortiert. Seufz! Viele Dinge haben sich da im Tochterzimmer angesammelt und mussten wieder einen neuen Platz finden bzw. aussortiert werden. Wir waren beschäftigt! Aber nun schaut es wieder richtig leicht in ihrem Zimmer und den Schränken aus.
Außerdem habe ich den eBook Reader mal wieder in den Händen gehabt.

Gewerkelt: Mal wieder die Häkelnadeln geschwungen, denn es gibt immer noch Reste von Baumwolle im Körbchen.


Des weiteren habe ich etwas am Tuch weiter gestrickt.

Geärgert: Da ich die Wolle vom Tuch ja aus der Mitte stricke wird der "Bobbel" nun immer instabiler und es kam wie es kommen musste beim Stricken kam ein großer Knäuel Wolle aus dem Bobbel und es verhedderte sich total. Und zwar nicht der Strang mit den 4 Fäden, sondern nur ein einzelner. Der hatte es aber so was von in sich, dass ich irgendwann zur Schere greifen musste.

Gefreut: Über Post! Die liebe Claudia ist oben im Norden nochmals im Depot gelandet und da haben sie doch glatt die Küchentücher aufgefüllt gehabt. Sie hat so lieb an mich gedacht und dann kam dieses Päckchen bei mir an:


Jetzt habe ich nochmal Apfeltücher bekommen. Was bin ich doch für ein Glückskind! Nochmals ganz lieben Dank zu Dir!


Kommentar vom Mann: "Kann ich auch mal auf Deinen Blog jammern?, ich hätte gern...!" Ups, da hab' ich aber ein schlechtes Gewissen bekommen. So sollte das ja nicht sein!

Und dann freu' ich mich gerade jeden Freitag über Eure Kommentare. Die Freitagsfrage stelle ich mir immer selber. Manchmal weiß ich gar nicht wie ich über etwas berichten soll und so passiert das jetzt immer Freitags mit Hilfe einer Frage die ich mir stelle. *g*  Ich hab' mir ehrlich gesagt noch nie die Frage gestellt ob daraus eine Linkparty wird, ihr dürft aber die Frage gerne mit rüber nehmen und unter den Kommentaren Euren Link hinterlassen und dann schauen wir mal wie sich das Ganze entwickelt.

Gewesen: Ich war diese Woche in einem kleinen Radius ums Haus unterwegs, hab' hier und da ein Foto gemacht und ansonsten waren die Jungs fleißig mit dem Fahrrad unterwegs.
Achja, einen Tag haben sie die Räder genommen und eine große Tour gemacht und die Tochter samt Freund und ich sind mit dem Auto gefolgt, so dass wir einen späten Kaffee zusammen am Wasser getrunken haben. Das war so eine kleine Auszeit vom Alltag und einfach nur schön!


Gekauft: Am Sonntag sind wir noch kurz über den Markt und ich habe noch drei T-Shirts für den Urlaub gekauft, denn auch ich musste ein paar Kleidungsstücke aussortierten. Immer die, die man am gernsten an hat gehen am schnellsten kaputt. Bäh!
Dann benötigten wir Leuchtröhren für die Küche, also ab in den Baumarkt und welche geholt. Ganz neue LED Röhren!

Gestöhnt: Haben wir dann nach dem Einbau, denn die Röhren sind ganz toll, aber unsere Lampen dazu zu alt! Also geht es morgen wieder zum Umtausch, nicht das es einem so kurz vorm Urlaub noch langweilig wird!

Gebacken: Der Mann hat eine leckere Biskuitrolle mit frischen Himbeeren vom Markt gemacht. Danke! Auch wenn ich etwas sauer war, weil er soviel Lob bekommen hat und ich?


Ich hab' endlich mal wieder eines meiner noch "auszuprobierenden" Rezepte hervorgeholt. Schaut toll aus die Espresso Kekse, was? Tja, aber sie haben keinem wirklich geschmeckt und die Kommentare zum Geschmack lasse ich hier mal weg! Also wird das Rezept aussortiert. *g*


Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Liebe Manu,
    so entspannte Wochen sind doch auch was Feines und geschafft habt ihr auch viel!
    Ausmisten tut richtig gut,wenn man sich einmal aufgerafft hat.
    Die Kekse sehen aber trotzdem lecker aus!
    Einen schönen Sonntagabend wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,
    ja, das klingt nach einer entspannten Woche, und schöne Leckereien gab es auch wieder :O)
    Hab einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Bei Euch ist ja immer was los. Prima mitzulesen, besonders wenn man ausser Gefecht ist wie ich zur Zeit. So schicke ich liebe Grüße, Cosmee

    AntwortenLöschen
  4. Da ist immer etwas los bei Euch!
    Es liest sich schön.
    Geniesse sie die Ruhe... der Sturm kommt wieder, ganz bald schon :-)
    Stell Dir vor, die Tochter hier hat auch aufeinmal geräumt, geräumt und ganz und gar geräumt. Nach monatelangen hin und her und sogar Gemecker vom Herrn Papa ... kam aufeinmal eine Aufräumaktion ohne, dass wir vorher etwas sagten.
    Wir haben sie sehr gelobt, auch wenn sie schon so gross ist. Ich hoffe immer, es nützt für die Zukunft.
    liebe Grüsse und danke auch für die schönen Bilder hier
    und Danke für die Glückwünsche, ich hab mich gefreut
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu,

    ich lese auch immer gerne Deine Wochenrückblicke und finde auch Deine Freitagsfrage sehr schön!! Menno, des is ja blöd mit dem Bobbel aber Du konntest Dir ja am Ende doch helfen. Ich habe auch wieder einen verhäkelt, das kann irgendwie auch süchtig machen :-))

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Manuela,
    Ich sehe gerade mein Bobbel auf meinem Tisch, angefangen und nun geht es im Moment nicht weiter, hmm irgendwann kommt der Tag X sage ich immer ;) und zum Glück kam der wirklich mal. Eine Woche ist irgendwie immer so schnell vorbei, irgendwie kommt da doch immer echt viel zusammen, ich lese gerne bei dir mit.
    Lieber Gruss Heidi

    AntwortenLöschen
  7. So, jetzt bin ich sauer! Eben gab es schon Kuchen - jetzt gibt es noch Kekse und ich trinke meinen Kaffee jetzt schwarz - ganz alleine und ohne alles!! :-) --- Eine tolle Woche liegt hinter dir und hoffentlich eine tolle neue vor dir! Alles Liebe! Martina

    AntwortenLöschen
  8. Aber nicht doch, meine Liebe! Du hast doch nicht gejammert!!
    Und kleine Wünsche erfülle ich gern sofort - Wunder dauern allerdings etwas länger ;o)
    So ein Bobbel verstricke ich auch gerade - und bin gar nicht richtig glücklich mit der Form. Verstrickst du für das Tuch auch Baumwolle? Der Farbverlauf von Orange nach Schwarz ist ja echt unschlagbar schön. Dass man nicht abschätzen kann, wieviel Garn man schon verbraucht ha, bzw. woieviel noch da ist, verunsichert mich (stricke "frei Schnauze" und nicht nach Anleitung). Mal schauen, was draus wird. Vielleicht ribbel ich..
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!