Montag, 5. Juni 2017

Wochenrückblick 22/2017

 

Die Woche hat gemütlich begonnen und dann ist sie irgendwie aus dem Ruder gelaufen. Rein Wetter- und Rückentechnisch gesehen ein Desaster! Aber ansonsten will ich mich mal nicht beklagen. *g*

---

Gesehen: Einige Folgen Bergdoktor aus der Mediathek. Stellt Ihr Euch bestimmt gemütlich vor, was? Ne, wenn der Rücken zwickt ist erst etwas Ruhen mit Wärmflasche angesagt und dann geht es im drei minütigem Wechsel mit Sitzen und Gehen weiter, so lange bis das Ganze wieder etwas beweglicher wird - und dabei läuft das Fernsehen.

Gehört: Nur keine Hektik, wir haben doch noch Zeit! - Manchmal hab' ich da andere Ansichten und kann das nicht so ganz verstehen!

Gelesen: Jede Menge Klatsch- und Tratschzeitungen die ich gesammelt geschenkt bekommen habe. Mit denen  bin ich dann immer an den Abenden beschäftigt, weil ich ein Rätsel nach dem anderen mache und auch jede menge Klatsch- und Tratsch lese. Das finde ich total lustig, denn die Zeitungen sind dann schon etwas älter und ich weiß somit schon mal, dass das Babygerücht usw. alles Falschmeldungen waren. *g*

Gewerkelt: Ich hab' endlich den dunkelgrauen Filz zur Hand genommen und "benäht". Nun muss das Ganze nur noch zusammengenäht werden und es ist fertig. Aber das muss warten, es ist gerade Zwangspause. Seufz!
Fünf Schneckenhäuser habe ich übrigens auch lackiert nach der Idee von Yvonne. Da werden noch weitere entstehen und dann muss ich sie noch in die Deko mit einbauen.

Gemacht: Dem Wolkenspiel von der Terrasse aus zugeschaut.


Anderen bei der Arbeit.


Mit dem Sohn ein altes Puzzle zur Hand genommen.


Und Regentropfen bestaunt.


Um es kurz zu machen, ich habe die Zeit totgeschlagen.

Gestöhnt: Als ich gestern den Wochenrückblick fertig hatte und sich die Fotos einfach nicht hochladen lassen wollten. Also wurde das Gerät einfach mal in Ruhe gelassen um nach einer Stunde festzustellen, dass sich der Text nicht speichern lässt und auf einmal alles weg war. Seufz!

Gelacht: Als die Tochter sagte: "Kleine Aufregung, was?" Wir haben das Abikleid am Freitagabend zur Änderungschneiderei ins große Kaufhaus gebracht. Das Mädel hat das Kleid mit den passenden Schuhen angezogen und die Schneiderin hat abgesteckt. Danach wurde alles wieder ausgezogen, ein neuer Termin vereinbart und wir zogen mit dem Mann noch eine kleine Runde durchs Kaufhaus. In der Schuhabteilung hat die Tochter dann noch tolle Schuhe gefunden, die auch prima zum Kleid gepasst hätten. Und da fiel mir dann auf, dass wir die Schuhe von der Anprobe gar nicht mehr dabei hatten. Tja, die hatten wir bei der Anprobe vergessen und glücklicherweise standen sie auch noch da. Die Tochter hat sie geholt und dann andere Schuhe gesehen und den Karton einfach ins Regal gestellt. Super, da waren einige Kisten von der selben Marke...! In mir macht sich da immer etwas Panik breit, aber die Tochter hat mich mit ihrer Frage dann wieder zum Lachen gebracht!


Gejammert: Schon die ganze Woche hatte ich so ein seltsames Gefühl, irgendwie zog es immer mal wieder im Fuß. So was bringt mich immer etwas in Unruhe seit ich dieses Bandscheibendesaster hatte. Ich war dann bei der Cranio, an den Geräten hab' ich mit ganz wenig Gewicht trainiert, laufen waren wir nicht - alles etwas ruhiger. Am Samstag konnte ich mit den Händen nach vorne gebeugt den Boden berühren und doch war immer so ein seltsames Gefühl, als ob etwas nicht passt. Nachdem der Haushalt gemacht war und noch Zeit war bis das Brot für die Grillparty gebacken werden musste. Ging ich noch 20 min. ins Bett um die Bandscheibe sich wieder etwas erholen zu lassen. Und als ich dann aufstand hab' ich es sofort im Rücken gespürt und ab da ging es nur noch in Schieflage. Ich hasse das, man kann nichts machen ist total machtlos und immer dann wenn es am wenigsten passt. Die Männer haben dann Salat und Nachtisch gemacht und auch noch Brot gebacken während ich etwas gejammert habe. Danke!

Gefreut: Das sich die Tochter nun für eine FSJ-Stelle entschieden hat und auch gleich die Zusage von dort bekommen hat. Gefreut hat mich außerdem, dass sie auch das evtl. sich anschließende Studium im Auge haben und es somit hoffentlich eine Runde Sache wird.


Gestaunt: Als ich mich vorhin in mein Auto setzte um den Benzinstand zu überprüfen. Mir wurde zwar schon mitgeteilt, dass wenig drinnen sei - aber nicht, dass die Tankuhr schon leuchtet!!!

Gesagt: Die Dame auf dem Landratsamt hat am Donnerstag folgenden Satz zur Tochter gesagt, als diese darum bat, den Führerschein zu uns aufs Rathaus zu senden: "Kein Problem, das kann aber bis zu drei Wochen dauern!"
Ich frage Euch: "Wie lange benötigt Ihr um einen Umschlag zu adressieren und ihn abzusenden, wo ihr dazu noch nichtmal auf die Post müsst?"

Gewesen: Trotz Rücken mit samt der Wärmflasche auf der Grillparty, zwei mal in der großen Stadt, das Zweite mal zum Brille biegen beim Optiker und dabei die Dreharbeiten im Kurstädtchen betrachtet. Bei der Cranio und an den Geräten. Die Tochter vorhin samt Freundin zum Bus nach Spanien gebracht (es hat geregnet und der Bus hatte Verspätung, aber nach 50 Minuten waren alle im Bus, die Koffer auch und der Bus ließ sich sogar schließen).

Gebacken und gegessen: Unser Grillbüffet am Samstag war reichlich gedeckt. Unser Beitrag war ein Nachtisch, ein Käsebrot und türkischer Bulgursalat. Das kam glaub' auch gut an, denn Reste gab es keine mehr! Käsefüße hat die Tochter am Morgen noch gebacken und diese dann mit zu ihrer Party genommen. Und der Mann hat am Sonntag noch Zwetschgenkuchen gebacken, denn da gibt es im Gefrierschrank noch einen Vorrat und der muss weg, bis dann die neuen Zwetschgen kommen.

Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Oh je liebe Manuela,
    immer dann wenn es nicht zu gebruachen ist kommt diese Schmerzen, ja und siend wir ehrlich, wir könnten echt ohne diese sein. Die Schnecken von Yvonne sind sehr gelungen und schnell gemacht, schöne Dekoration. Dir wünsche ich ganz gute Besserung, dass es dir bald wieder besser gehe.
    Lieber Gruss
    Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,
    da war ganz schön was los bei euch, hach ja wenn´s eine runde Sache wird, da fällt einem schon ein Stein vom Herzen. Wir sind ganz fertig :O) - auch meine Tochter macht FSJ, weiß nur noch nicht wo, und einen Studiengang hat sie auch schon im Visier.
    Ich wünsche dir ganz feste, dass sich die Schmerzen wieder von Dannen machen!
    Allerliebste Grüße
    Gabi,
    und jetzt geh ich Schnecken gucken, lach !

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Manu
    Da war ja ganz schön was los bei dir. Ich wünsche dir von Herzen gute Besserung!
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  4. Ach herrje, dass tut mir echt Leid mit dem Rücken. Ich kenne dass, wenn man sich plötzlich nicht mehr aufrichten kann. - Irgendwie entgeht man dem nicht, auch wenn man besonders vorsichtig sein möchte. - Ich hoffe, es wird bald wieder richtig gut und wünsche dir eine tolle neue Woche. - Natürlich freue ich mich auch, dass die Tochter weiß, was sie möchte! - Das nimmt auch Druck heraus! - LG Martina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Manu,
    vor kurzem hatte ich auch das erste Mal so richtig Rückenschmerzen und Wärmepflaster haben ganz gut geholfen.
    Alte Klatschzeitungen zu lesen ist bestimmt amüsant 😊
    Schön,daß deine Tochter weiß,wohin der Weg führen soll!
    Einen schönen Abend noch wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Manu!
    Da hoffe ich doch, dass es Dir bald wieder besser geht! Mit Schmerzen leben zu müssen ist echt mühsam. Trotz allem war Deine Woche wieder sehr ausgefüllt... Wahnsinn, was alles so in eine Woche passt, wenn man darüber nachdenkt.
    Wenn Du schmerzfrei bist, stricken wir los. Vielleicht willst Du ja mal nach einem Projekt suchen ? Ein Loop wäre schön, aber ich bin zu allen Schandtaten bereit.
    Gute Besserung, alles Liebe
    Karen
    Was hältst Du von dem neuen Mustertuch von Wollträume ?

    AntwortenLöschen
  7. Liebe MAnu,
    danke für den wieder schönen Wochenrückblick! Das mit der Bandscheibe ist doof, es kommt immer dann, wenn man es nicht gebrauchen kann ... Gute Besserung auch von mir!
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Manu,
    meine Güte, da hattest Du ja wieder einiges los in der Woche... Das mit dem Rücken ist ganz doof, ich hoffe sehr für Dich, dass da irgendwann auch mal wieder Ruhe einkehrt. Schon doof, wenn es nicht so will wie es sollte und man dadurch dann einigermassen ausgebremst wird.
    Ich wünsche Dir eine gute Woche und schicke herzliche Grüsse zu Dir,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  9. Ach, Du liebes Bisschen.. schon wieder der Rücken.. Du arme Maus!! Hat das denn gar kein Ende?? Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass bald alles wieder gut ist und Du auf dem Abiball Deiner Tochter tanzen kannst! Wie aufregend... Abiball.. so etwas gab es zu meiner Zeit noch gar nicht.. lol! Liebe Manu, vielen lieben Dank auch noch für Deine lieben Genesungswünsche. Ich gebe sie jetzt von Herzen zurück. Drücker, Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Ach.. Du meine Güte.. Du arme Maus.. schon wieder der blöde Rücken.. er will einfach nicht aufgegeben, was?! Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass er bald wieder gut ist, damit Du auf dem Abiball Deiner Tochter tanzen kannst. Abiball... so was tolles gab es zu meiner Zeit noch nicht.. lach! Liebe Manu, vielen lieben Dank auch noch für Deine lieben Genesungswünsche. Ich kann sie jetzt von Herzen zurückgegebn. Drücker, Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Manu
    Hoffe, deinem Rücken geht es schnell wieder besser! Hatte hier lange selber Probleme mit den Bandscheiben. Nun habe ich es aber wieder im Griff, muss aber viel Sport machen.
    PS; also ich habe manchmal auch länger um einen Brief zu frankieren....aber nur etwa 2 Wochen, keine 3:-)
    Liebe Grüsse
    Sara

    AntwortenLöschen
  12. Ach das mit deinem Rücken ist zum aus der Haut Fahren! Ich wünsch dir so sehr, dass es "nur" ein Warnsignal ist, es wieder ein bissl ruhiger anzugehen.
    Und das mit dem Brief... man weiß halt leider gar nicht, welcher Rattenschwanz an so einem Brief hängt und dass so ein schnell geschriebenes Papier vorher u nachher so viele Stationen durchläuft, bis er endlich ankommt. Ist hier auch so...
    Gute Besserung meine Liebe!

    AntwortenLöschen
  13. ... angekommen ;o)
    Hmmmh, Bulgursalat! Den könnte es hier auch mal wieder geben. (Leider mickert die Minze auf dem Balkon dieses Jahr.)
    Gelesen hatte ich deinen Post (wie so oft) neulich schon, aber da wir Leidensgenossinnen sind und auch ich mit Wärmflasche bzw. Heizkissen meine Tage verbringe, habe ich unter der Woche neben der Büroarbeit darauf verzichtet, mehr Zeit, als zwingend nötig an der Tastatur zu verbringen...
    Geht es dir inzwischen besser? Hast du eine Idee, warum sich dein Rücken so plötzlich wieder gemeldet hat? (Ich sass am Pfingstmontag mit dem Morgenkaffee entspannt auf dem Balkon und hab mich weder gedreht noch sonstwas, als die Hexe zuschlug. So ein SCH...) Vielleicht stecken uns ja beiden bevorstehende Veränderungen "in den Knochen"?
    Dir GUTE BESSERUNG!!!
    Die Nummer mit dem leeren Tank geht gar nicht. Wir hatten hier klare Ansagen: wenn das je passiert, gibts das Auto nicht mehr. (Inzwischen hat der Sohn ein Eigenes.) Er musste das Volltanken nicht bezahlen - aber sehr wohl erledigen, wenn er mit dem Wagen unterwegs war.
    Bin schon total gespannt, was du mit dem Filz gewerkelt hast und folge nun mal dem Link zu den Schneckenhäuschen.
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!