Sonntag, 7. Mai 2017

Wochenrückblick 18/2017


Eine Woche Urlaub mit viel Regen ging ganz schnell vorbei. Vieles konnten wir erledigen, den Garten leider nicht wie gewünscht, aber auch da wurde wenigstens der Rasen gemäht und dem Unkraut zu Leibe gerückt. Wir waren viel unterwegs und irgendwie freu' ich mich nun auf die kommende Woche in der Alles seinen gewohnten Gang geht!

---

Gesehen: Über 300 Nähmaschinen im Nähmaschinenmuseum. Darunter ganz seltene Stücke, ich werde noch davon berichten.


Gehört: "Ich beobachte sie schon eine ganze Weile, das Kleid ist so schön an ihr, sie schaut aus wie eine Elfe!" - das hat eine Frau zum Tochterkind gesagt, als sie das zweitschönste Kleid für den Abiball an hatte. *g*

Gelesen: Ich habe "Im Wald" von Nele Neuhaus fertig gelesen und fand es wie immer total spannend bis zum Schluss. Ich hatte mal den in Verdacht, dann wieder den und dann ging es doch wieder ganz anders aus. Gut war, dass es vorne Personenbeschreibungen drinnen hat, denn es spielten diesesmal so viele Personen eine Rolle, das man da sonst den Überblick verloren hätte.

Gewerkelt: Ich habe den Loop fertig gestrickt. So ganz zufrieden bin ich nun nicht, denn ich habe weniger Wolle benötigt als berechnet und nun ist das Dunkelblau ziemlich nah am Schwarz was mir nicht so ganz gefällt. Mal sehen, ob es so bleibt und ob ich es nun zusammenstricke oder doch lieber nähe.

Gemacht: Metereweise Efeu aus dem Garten gezogen, da es sich inzwischen auf den Weg zur Pferdeweide machte. Seufz!

Gelacht: Manch' Efeu-Triebe waren sehr widerspenstig und meterlang. Wir mussten kräftig daran ziehen, so dass wir das eine oder andere mal auf dem Hosenboden landeten und dann jedes mal einen Lachanfall bekamen.

Gefreut: Das die schriftlichen Abi-Rrüfungen nun überstanden sind, über die Rosen vom Mann,...


... und, dass die Tochter nun endlich ihr Traumkleid gefunden hat. Ganz anders als gedacht ist es nun nicht Weinrot oder Dunkelblau geworden, sondern ganz in Pastell. Sie hat es unter hundertden von Kleidern entdeckt und von Anfang an gewusst, dass es das ist! Es ist das Elfenkleid in einer helleren Farbe, vorne hochgeschlossen und hinten mit einem schönen Rückenausschnitt.


Schlechtes Foto, aber wenn sie es dann im Juli trägt, gibt es bestimmt noch ein Besseres.

Gestöhnt: Jeden Abend als wir heimgekommen sind, habe ich auf die ersehnte Nachricht auf dem AB gehofft, aber die kam nicht! Also hat Frau Ungeduld am Freitag beim Optiker angerufen und ganz lieb nachgefragt, ob denn die neue Brille schon fertig ist. Da kam zur Antwort: "Eigentlich ja, aber uneigentlich doch nicht! Das zweite Glas ist zerbrochen und wir haben bereits ein neues bestellt - wird aber bestimmt Dienstag!" Seufz!

Gutschein eingelöst: Wenn man da so ein paar freie Tage hat, kann man ja mal einen Gutschein einlösen gehen, oder? Also habe ich den Geburtstagsgutschein der Kolleginnen genommen und bin ins Haushaltswarengeschäft marschiert und habe mir wie vorgesehen zwei neue Green Gate Becher ausgesucht und auch gefunden, denn sie sollten doch zu den zwei Anderen passen.


Oh, den vierten sieht man nun gar nicht, der ist knallrot mit weißen Punkten. Der Gutschein ist noch nicht aufgebraucht, aber ich muss warten bis sie wieder neue Tassen reinbekommen. *G*

Gekauft: Im Schuhladen zwar keine Schuhe gefunden, aber dafür eine leichte Sweatmütze die ich dann am Sommer bei Wind am Meer tragen werde. Tee im besten Teeladen von Tübingen und der Mann hatte noch einen Gutschein für gebrauchte Bücher im www. Ei, und da durfte ich mir auch ein paar aussuchen. Das war wie Weihnachten und die sind es geworden:


Ich werde noch lange nicht zur Bücherei gehen müssen. *g*

Gewesen: In Albstadt im Nähmaschinenmuseum und da es danach so geschüttet hat sind wir weiter nach Tübingen gefahren, wo die Sonne schien. Einen Tag in der großen Stadt, im Möbelhaus (da gibt es auch noch einen Gutschein), beim Friseur (das erste mal im Leben Strähnen machen lassen, ganz fein und dezent), in Stuttgart das schönste aller Prinzessinenkleider suchen und finden, den Sohn danach getroffen und mit der ganzen Familie wieder nach Hause gefahren. Am Samstag gab es die ersten Sonnenstrahlen überhaupt für ein paar Stunden und wir haben den Garten etwas auf Vordermann gebracht. Und heute ging es dann zum Blümles- und Kunstmarkt im Sprühregen. Bäh!

Gebacken und gegessen: Am Samstag wurde noch kurz ein Rührkuchen vom Mann gemacht und ansonsten waren wir nur unterwegs. Dabei bin ich zum ersten mal nach Jahren wieder beim Chinesen gelandet. Hier muss ich erwähnen, dass ich mal zwei Jahren neben einem der besten Chinesen der großen Stadt gearbeitet habe und dementsprechend oft dort war (zweimal im Monat bestimmt). Mein absolutes Lieblingsessen war immer "Ente süß/sauer". Also habe ich mir das am Dienstag auch bestellt und ich muss sagen, ich wusste gar nicht mehr wie es schmeckte, habe aber dann festgestellt, dass sich mein Geschmack wohl auch etwas geändert hat. Nächstes mal gibt es wohl was anderes. Die anderen Tage gab es schwäbische bzw. deutsche Küche!

Peinlichster Moment diese Woche: Als ich nach dem Gang auf die Toilette die Hände waschen wollte. War da so ein neuer auf alt gemachter Wasserhahn - ihr kennt die, die wo aussehen wie Steuerräder auf einem Boot. Der warme liess sich nicht bewegen, nur der kalte. Ich sag' nur: Wasser marsch! Die Hände waren eiskalt und gut nass und das blöde Ding lies sich nicht mehr zudrehen. Ich stand da, wahrscheinlich schon krebsrot im Gesicht und hab gedreht wie blöde, aber es ging nicht! Und in diesem Moment ist man natürlich ganz alleine auf der Toilette....! In solchen Momenten denke ich immer, wo ist die Papiertüte zum über den Kopf ziehen um einfach unerkannt rausmarschieren zu können!

Liebe Grüße
Manu

Kommentare:

  1. Hoi Manu,
    wieder schön mit zu lesen was du alles erlebt hast die letzte Woche. Beim Efeu ausresen hätte ich dir geholfen, aber aus den Efeu hätte ich Kränzchen gemacht ;) Das Kleid muss wirklich toll sein wie eine kleine Prinzessin könnte ich mir vorstellen, oder eben wie du schreibst eine Elfe. Bin gespannt auf das Foto von deiner Tochter.
    Wünsche dir einen guten Start in die neue Woche, lieber Gruss
    Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,
    ihr habt viel erlebt in der Urlaubswoche und der Einkauf war auch erfolgreich!
    Schade,daß es bei uns kein Geschäft mit GG in der Nähe gibt,oder auch gut so😉
    Deine Tochter hat sich ein bezauberndes Kleid ausgesucht!
    "Wildrosensommer" hab ich auch schon gelesen und es hat wieder Spaß gemacht.Jetzt hab ich mir den neuen Roman gewünscht.
    Ist ja blöd,daß du noch länger auf deine neue Brille warten musst!
    Hab noch einen schönen Sonntagabend!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Manu,
    ohhhh Nähmaschinenmuseum hört sich ja toll an.
    Schade, dass dein Urlaub ins Wasser gefallen ist, aber leider kann man sich schönes Wetter noch nicht bestellen :( War am Wochenende auch in Italien und da hat es geregnet. Na ja muss Frau das beste draus machen und das hast du ja :)
    Ich wünsche dir morgen einen guten Start in die neue Woche.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  4. Die kleine Peinlichkeit ist süß - und bestimmt nicht nur dir passiert! - Wie schön, dass die Tochter ihr Traumkleid gefunden hat. - Du muuuuuusssst es und zeigen (auch ohne Kopf des Tochterkindes - grins) - aber das Kleid müüüüssssen wir zu sehen bekommen!!! - Wenn das Zweitschönste schon so auffällt, wie mag es dann mit dem schönsten aller Kleider sein. - Die Sache mit dem Efeu kenne ich. Wenn das mal Fuß gefasst hat, lässt es sich so schnell nicht wieder vertreiben. :-) - Ich bin immer etwas neidisch, wenn du von den großen Städten in deiner Nähe sprichst. Tübingen und Stuttgart - werde ich vielleicht nie sehen - und deshalb wecken sie Träume in mir. Das müssen schöne Städte sein. - Ja und last but not least: Beim Chinesen war ich schon seit vielen Jahren nicht mehr, weil die so gerne mit Geschmacksverstärkern im Essen arbeiten - und den vertrage ich überhaupt nicht. Noch was vergessen? Bestimmt, aber gelesen hab ich alles!!! Lach! - LG und eine schöne neue Woche! Martina

    AntwortenLöschen
  5. da war ja jede menge los bei dir !
    einen guten start in die woche wünsche ich dir
    lg anja

    AntwortenLöschen
  6. Papiertüte überm Kopf - jetzt habe ich für den Rest des Tages ein Grinsen im Gesicht...
    Lieben Gruß und eine schöne Woche
    Katala

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube auch, ohne Tüte überm Kopf kommt man unauffälliger raus... ;-)
    Und der Efeu - ach ja, der nimmt den Garten hier auch klammheimlich in Besitz und ist wirklich elend zäh, ich kenn das mit dem auf den Po plumpsen! Ich hab es lange vor mir hergeschoben (es gibt ja so viel "Wichtigeres"), aber demnächst geht's ihm an den Kragen...
    Liebe Grüße auf die Alb,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Bei Dir war ja wieder sehr viel los. Ich bin mal auf das Kleid gespannt. Nähmaschinenmuseum hört sich gut an. Ich war mal in einem Museum in dem Webstühle standen, auch toll. Danke für Deinen Kommentar bei mir. Klar hat das Tattoostechen gepickst, aber ich sollte mich entspannen. Hab ich mich nicht richtig ausgedrückt.
    Ganz lieben Gruß
    Birgit

    AntwortenLöschen

Danke für deine nette Nachricht!